Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Mai 2013 / Wo stehst du?

Wo stehst du?

Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut!
(Lukas 11,23)

Und er trieb einen Dämon aus, und der war stumm. Es geschah aber, nachdem der Dämon ausgefahren war, redete der Stumme. Und die Volksmenge verwunderte sich. Aber etliche von ihnen sprachen: Durch Beelzebul, den Obersten der Dämonen, treibt er die Dämonen aus! Und andere versuchten ihn und verlangten von ihm ein Zeichen aus dem Himmel. Er aber, da er ihre Gedanken kannte, sprach zu ihnen: Jedes Reich, das mit sich selbst uneins ist, wird verwüstet, und ein Haus, das gegen sich selbst ist, fällt. Wenn aber auch der Satan mit sich selbst uneins ist, wie kann sein Reich bestehen? Ihr sagt ja, ich treibe die Dämonen durch Beelzebul aus. Wenn ich aber die Dämonen durch Beelzebul austreibe, durch wen treiben eure Söhne sie aus? Darum werden sie eure Richter sein. Wenn ich aber die Dämonen durch den Finger Gottes austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen! Wenn der Starke bewaffnet seinen Hof bewacht, so bleibt sein Besitztum in Frieden. Wenn aber der, welcher stärker ist als er, über ihn kommt und ihn überwindet, so nimmt er ihm seine Waffenrüstung, auf die er sich verließ, und verteilt seine Beute.

Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut!

Wenn der unreine Geist von dem Menschen ausgefahren ist, so durchzieht er wasserlose Gegenden und sucht Ruhe. Und da er sie nicht findet, spricht er: Ich will zurückkehren in mein Haus, aus dem ich weggegangen bin. Und wenn er kommt, findet er es gesäubert und geschmückt. Dann geht er hin und nimmt sieben andere Geister mit sich, die bösartiger sind als er selbst, und sie ziehen ein und wohnen dort, und es wird der letzte Zustand dieses Menschen schlimmer als der erste.

Lukas 11, 14-26

 

Auch Stummheit kann Folge eines bösen Geistes sein (V. 14). Wie leichtfertig kritisierten die Juden Jesu Wirken (V. 15-16). Uneinigkeit führt zu Zerwürfnis (V. 17-20). Im Herrn Jesus Christus ist das Reich Gottes zu uns gekommen (V. 20). Er ist der Siegesheld über alle Finsternismächte (V. 21-22). Wer nicht ganz eindeutig unserem Herrn Jesus Christus nachfolgt und für ihn sammelt, ist gegen ihn (V. 23). Unsaubere Geister aus Menschen durchwandern dürre Stätten und sind ruhelos. Wenn sich ein Herz nicht mit dem Heiligen Geist erfüllen lässt, so wird es mit dem Menschen ärger als vor seiner Befreiung (V. 24-26).

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für die treuen Mitarbeitenden (Diakonie, ganzzeitliche, nebenamtliche, Missionseinsatz) in der weltweiten FD-Mission, die treu in der Nachfolge unseres Herrn Jesus Christus stehen und mit ihm sammeln und den umfangreichen Dienst unter viel Verzicht, uneigennützig und mit völliger Hingabe und Freude im Gehorsam zum HERRN tun. Betet bitte täglich für uns, damit wir bewahrt bleiben vor Einflüssen, welche die friedliche Zusammenarbeit in der Einigkeit des Geistes stören möchten. Möge unser Herr Jesus Christus durch unseren gemeinsamen Dienst von vielen Menschen als Erlöser und Herr angenommen und verherrlicht werden. Wir bitten ihn um sein weiteres Wirken.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.