Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Juni 2013 / Keine Angst!

Keine Angst!

Fürchtet euch nur nicht, sondern stärkt eure Hände!
(Sacharja 8,13)

So spricht der Herr der Heerscharen: Stärkt eure Hände, ihr, die ihr in diesen Tagen diese Worte aus dem Mund der Propheten hört - an dem Tag, da der Grundstein für das Haus des Herrn der Heerscharen gelegt wurde -, damit der Tempel gebaut werde! Denn vor diesem Tag lohnte sich die Arbeit der Menschen und des Viehs nicht; auch hatten die, welche aus- und eingingen, keine Ruhe vor dem Feind, und ich ließ alle Leute gegeneinander los. Nun aber will ich mich zu dem Überrest dieses Volkes nicht mehr stellen wie in den vorigen Tagen, spricht der Herr der Heerscharen; sondern es soll eine Saat des Friedens geben: der Weinstock soll seine Frucht bringen und das Land seinen Ertrag abwerfen und der Himmel seinen Tau spenden, und dem Überrest dieses Volkes will ich dies alles zum Erbteil geben. Und es soll geschehen, wie ihr ein Fluch gewesen seid unter den Heidenvölkern, o Haus Juda und Haus Israel, so will ich euch erretten, dass ihr ein Segen werden sollt. Fürchtet euch nur nicht, sondern stärkt eure Hände!

Denn so spricht der Herr der Heerscharen: Gleichwie ich mir vornahm, Unheil über euch zu bringen, als eure Väter mich erzürnten, spricht der Herr der Heerscharen, und es mich nicht reute, so habe ich mir jetzt in diesen Tagen vorgenommen, Jerusalem und dem Haus Juda Gutes zu tun. Fürchtet euch nicht! Das ist es aber, was ihr tun sollt: Redet die Wahrheit, jeder mit seinem Nächsten, übt treulich Recht und fällt einen Rechtsspruch des Friedens in euren Toren; und keiner sinne Böses in seinem Herzen gegen seinen Bruder; liebt auch nicht falschen Eid! Denn dies alles hasse ich, spricht der Herr.

Sacharja 8, 9-17

 

Der HERR muss uns züchtigen (vgl. Hebr. 12,6). Doch in seiner unendlichen Gnade stärkt er unsere Hände durch sein Wort (V. 9), schenkt uns Frieden (V. 12) und «dass ihr ein Segen sein sollt» unter den Heiden (V. 13). Das wird sichtbar im Verhältnis zum Nächsten (V. 14-17). «Stärket eure Hände» zum Gebet und zur Arbeit.

Betet für die FD-Kinderarbeit in aller Welt, insbesondere für die Bereiche Kinderevangelisation, Kinderzeitschrift, Traktate, Kinderbibelkurs, Freizeiten, Kindertelefon und Briefwechsel sowie für die Betreuer und die Verantwortlichen unserer Kinderzeitschrift. Oft werden Kinder um ihres Glaubens willen in der Schule und im Elternhaus angefeindet. Betet für die gläubigen Kinder, damit sie fest bleiben und sich durch ihr klares Zeugnis Groß und Klein bekehren. Betet auch für die Verbreitung (auch in Schulen) unserer ansprechenden Kinderzeitschrift «Komm zum grossen Kinderfreund», für das Redigieren und die Herstellung sowie dass immer mehr junge Leser und Leserinnen erreicht werden.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.