Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Juni 2013 / Reine Festkleider

Reine Festkleider

Siehe, ich habe deine Sünde von dir genommen und lasse dir Festkleider anziehen!
(Sacharja 3,4)

Und er ließ mich den Hohenpriester Jeschua sehen, wie er vor dem Engel des Herrn stand; der Satan aber stand zu seiner Rechten, um ihn anzuklagen. Da sprach der Herr zum Satan: Der Herr schelte dich, du Satan; ja, der Herr schelte dich, er, der Jerusalem erwählt hat! Ist dieser nicht ein Brandscheit, das aus dem Feuer herausgerissen ist? Jeschua aber hatte unreine Kleider an und stand doch vor dem Engel. Und er begann und sprach zu denen, die vor ihm standen: »Nehmt die unreinen Kleider von ihm weg!« Und zu ihm sprach er: »Siehe, ich habe deine Sünde von dir genommen und lasse dir Festkleider anziehen! Und ich habe geboten: Man setze einen reinen Kopfbund auf sein Haupt!« Da setzten sie den reinen Kopfbund auf sein Haupt und bekleideten ihn mit Gewändern, während der Engel des Herrn dabeistand. Und der Engel des Herrn versicherte dem Jeschua [eindringlich] und sprach:

So spricht der Herr der Heerscharen: Wenn du in meinen Wegen wandeln und meinen Dienst eifrig versehen wirst, so sollst du auch mein Haus regieren und meine Vorhöfe hüten, und ich will dir Zutritt geben unter diesen, die hier stehen! Höre doch, Jeschua, du Hoherpriester! Du und deine Gefährten, die vor dir sitzen, ja, ihr seid Männer, die als Zeichen dienen! Denn siehe, ich lasse meinen Knecht, Spross [genannt], kommen. Denn siehe, der Stein, den ich vor Jeschua gelegt habe - auf den einen Stein sind sieben Augen gerichtet; siehe, ich grabe seine Inschrift ein, spricht der Herr der Heerscharen, und ich werde die Sünde dieses Landes an einem einzigen Tag entfernen! An jenem Tag, spricht der Herr der Heerscharen, werdet ihr einander einladen unter den Weinstock und unter den Feigenbaum.

Sacharja 3, 1-10

 

Satan, der Verkläger der Brüder (vgl. Offb. 12,10), widerstand Josua, der unreine Kleider hatte (V. 1-3). Jesus Christus reinigt auch uns von aller Sünde und gibt uns Feierkleider (V. 4-5). Treue Nachfolge belohnt der HERR mit Bewahrung, seiner Gegenwart und Gemeinschaft untereinander (V. 6-8). Gott will das ganze Volk segnen (V. 9-10).

Betet für unseren mündlichen, telefonischen, elektronischen und schriftlichen Seelsorgedienst, für jene, die unter der Sündenlast leiden, dass sie aufrichtig Buße tun und die Erlösung in Jesus Christus annehmen; für die Neubekehrten, die keine Gemeinde finden; für okkult Belastete und Zurückgefallene, denen es schwer fällt, an die Gnade Jesu Christi zu glauben; für Arbeitslose und jene, die von Sorgen und finanziellen Nöten bedrängt sind; für die vielen Ehen und Familien, wo Schwierigkeiten und Zerrüttung herrschen; für Geschiedene, die Einsamen und die schwergeprüften Kranken; für die Leidtragenden und um Jesu willen Verfolgten. Wir brauchen göttliche Liebe, Gnade und Weisheit zur seelsorgerlichen Betreuung. Unser Herr Jesus Christus hilft und befreit.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.