Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Juli 2013 / Merke auf!

Merke auf!

Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden.
(2. Timotheus 3,1)

Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab! Denn zu diesen gehören die, welche sich in die Häuser einschleichen und die leichtfertigen Frauen einfangen, welche mit Sünden beladen sind und von mancherlei Lüsten umgetrieben werden, die immerzu lernen und doch nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können.

Auf dieselbe Weise aber wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese [Leute] der Wahrheit; es sind Menschen mit völlig verdorbener Gesinnung, untüchtig zum Glauben. Aber sie werden es nicht mehr viel weiter bringen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden, wie es auch bei jenen der Fall war.

2. Timotheus 3, 1-9

 

Wir leben in der Endzeit, mitten in dieser Verdorbenheit. Lasst uns nochmals aufmerksam den Abschnitt lesen, und wir werden erkennen, dass alles für unsere Zeit zutrifft. Paulus warnt nicht nur vor den Ungläubigen, sondern «... sie haben den Schein der Frömmigkeit ... solche Menschen meide» (V. 5). Aber nichts bleibt verborgen. Alles wird am Jüngsten Tag offenbar. Sei bereit auf das baldige Kommen Jesu, lass Dein Licht leuchten (vgl. Matth. 5,16).

Wir danken dem HERRN für die gute Zusammenarbeit mit befreundeten Druckereien unter christlicher Leitung. Ein besonderes Gebetsanliegen ist die Druckvorstufe, d.h. Texte schreiben, redigieren und überarbeiten sowie die Gestaltung all unserer Traktate, Zeitschriften, Kalender und Broschüren. Diese werden hauptsächlich in unserer Missionsdruckerei in Biberstein und teils in anderen Betrieben gemacht. Um Verzögerungen reduzieren zu können, suchen wir weitere gläubige, für die Druckvorstufe ausgewiesene Berufsleute (auch in Heimarbeit möglich). Lasst uns die Zeit auskaufen und unseren Herrn Jesus Christus, dem wir dienen, ernstlich darum bitten.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.