Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / August 2013 / Immer auf Gott ausgerichtet sein

Immer auf Gott ausgerichtet sein

Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut — tut alles zur Ehre Gottes!
(1. Korinther 10,31)

Es ist mir alles erlaubt - aber es ist nicht alles nützlich! Es ist mir alles erlaubt - aber es erbaut nicht alles! Niemand suche das Seine, sondern jeder das des anderen. Alles, was auf dem Fleischmarkt angeboten wird, das esst, ohne um des Gewissens willen nachzuforschen; denn »dem Herrn gehört die Erde und was sie erfüllt«. Und wenn jemand von den Ungläubigen euch einlädt und ihr hingehen wollt, so esst alles, was euch vorgesetzt wird, und forscht nicht nach um des Gewissens willen. Wenn aber jemand zu euch sagt: Das ist Götzenopferfleisch! - so esst es nicht, um dessen willen, der den Hinweis gab, und um des Gewissens willen, denn »dem Herrn gehört die Erde und was sie erfüllt«.

Ich rede aber nicht von deinem eigenen Gewissen, sondern von dem des anderen; denn warum sollte meine Freiheit von dem Gewissen eines anderen gerichtet werden? Und wenn ich es dankbar genieße, warum sollte ich gelästert werden über dem, wofür ich danke? Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut - tut alles zur Ehre Gottes! Gebt weder den Juden noch den Griechen noch der Gemeinde Gottes einen Anstoß, so wie auch ich in allen Stücken allen zu Gefallen lebe und nicht meinen Nutzen suche, sondern den der vielen, damit sie gerettet werden.

1. Korinther 10, 23-33

 

Nicht alles, was erlaubt ist, bessert den Menschen (V. 23). Egoismus muss weichen (V. 24)! Christen dürfen auch Einladungen von Ungläubigen annehmen (V. 27) und alles Vorgesetzte essen. «Forscht nicht nach, damit ihr das Gewissen nicht beschwert» (V. 25-27). Dagegen müssen wir strikt Stellung nehmen, wenn wissentlich Götzendienst getan wird (V. 28-29). Auch essen und trinken, ja alles, was wir tun, soll zur Ehre Gottes geschehen (V. 31). Nur so vermeiden wir unnötige Ärgernisse (V. 32-33), «damit sie gerettet werden».

Dank sei dem HERRN, dass immer mehr Menschen im deutschsprachigen Raum durch unsere Telefonmission (Kurzandachten, Radiosendungen, Kindertelefon) reich gesegnet werden. Wir danken dem HERRN, dass die neue Telefonanlage installiert werden konnte und nun noch mehr Menschen gleichzeitig anrufen können. Das Angebot wurde stark erweitert: zwei Radiosendungen, zwei Bibeltextlesungen, Kurzandacht, Kindergeschichte - täglich wechselnd - und unser 24h-Webradio neu auch per Telefon. Wir beten, dass noch mehr Menschen die FD-Telefonmission kennen lernen und gesegnet werden sowie um Gottes Gnade und Weisheit für alle Mitwirkenden.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.