Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / August 2013 / Miteinander - Füreinander

Miteinander - Füreinander

...vollkommen zusammengefügt in derselben Gesinnung und in derselben Überzeugung.
(1. Korinther 1,10)

Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, kraft des Namens unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle einmütig seid in eurem Reden und keine Spaltungen unter euch zulasst, sondern vollkommen zusammengefügt seid in derselben Gesinnung und in derselben Überzeugung. Mir ist nämlich, meine Brüder, durch die Leute der Chloe bekanntgeworden, dass Streitigkeiten unter euch sind. Ich rede aber davon, dass jeder von euch sagt: Ich gehöre zu Paulus! - Ich aber zu Apollos! - Ich aber zu Kephas! - Ich aber zu Christus! Ist Christus denn zerteilt? Ist etwa Paulus für euch gekreuzigt worden, oder seid ihr auf den Namen des Paulus getauft?

Ich danke Gott, dass ich niemand von euch getauft habe, außer Krispus und Gajus; so kann doch niemand sagen, ich hätte auf meinen Namen getauft! Ich habe aber auch das Haus des Stephanas getauft. Sonst weiß ich nicht, ob ich noch jemand getauft habe; denn Christus hat mich nicht gesandt zu taufen, sondern das Evangelium zu verkündigen, [und zwar] nicht in Redeweisheit, damit nicht das Kreuz des Christus entkräftet wird.

1. Korinther 1, 10-17

 

Das heutige Wort wendet sich ganz entschieden gegen jede Spaltung in der christlichen Gemeinde. Wenn auch das Wirken einzelner Diener Gottes (V. 12) besonders offenbar ist, so gibt es nur Einen, der für uns am Kreuz sein Leben gelassen hat, nämlich Jesus Christus. Der Gekreuzigte und Auferstandene allein soll das Herz des Gläubigen erfüllen; das ist der Weg eines Sinnes und einerlei Meinung.

Lob und Dank sei unserem Herrn Jesus Christus für die tiefe Verbundenheit mit Euch, liebe Beter/innen und Leser/innen von «Einigkeit im Geist». Möge der HERR Euch durch sein Wort in der täglichen Bibellese (Wort zum Tag) und konkreten Fürbitte ausrüsten und reich segnen. Wir preisen den HERRN und danken Euch für Euer Mittragen und Einstehen in der Fürbitte für unsere weltweite Missionsarbeit und für alle Mitarbeiter. Bibeltreu, in der Liebe Jesu Christi und in der Kraft des Heiligen Geistes wollen wir Gott entfernte Menschen zu Jesus Christus führen und inniglich beten, dass sich viele Fernstehende zum Herrn Jesus Christus bekehren und ihm nachfolgen. Möge der HERR mächtig wirken.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.