Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / August 2013 / Wenn Gott wirkt...

Wenn Gott wirkt...

...damit euer Glaube nicht auf Menschenweisheit beruhe, sondern auf Gottes Kraft.
(1. Korinther 2,5)

So bin auch ich, meine Brüder, als ich zu euch kam, nicht gekommen, um euch in hervorragender Rede oder Weisheit das Zeugnis Gottes zu verkündigen. Denn ich hatte mir vorgenommen, unter euch nichts anderes zu wissen als nur Jesus Christus, und zwar als Gekreuzigten. Und ich war in Schwachheit und mit viel Furcht und Zittern bei euch. Und meine Rede und meine Verkündigung bestand nicht in überredenden Worten menschlicher Weisheit, sondern in Erweisung des Geistes und der Kraft, damit euer Glaube nicht auf Menschenweisheit beruhe, sondern auf Gottes Kraft.

Wir reden allerdings Weisheit unter den Gereiften; aber nicht die Weisheit dieser Weltzeit, auch nicht der Herrscher dieser Weltzeit, die vergehen, sondern wir reden Gottes Weisheit im Geheimnis, die verborgene, die Gott vor den Weltzeiten zu unserer Herrlichkeit vorherbestimmt hat, die keiner der Herrscher dieser Weltzeit erkannt hat - denn wenn sie sie erkannt hätten, so hätten sie den Herrn der Herrlichkeit nicht gekreuzigt -, sondern, wie geschrieben steht: »Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört und keinem Menschen ins Herz gekommen ist, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben«.

1. Korinther 2, 1-9

 

Paulus verleugnete alles eigene Können, um «allein Jesus Christus, den Gekreuzigten», zu verkündigen. Im Dienst des HERRN gibt es keine Selbstsicherheit (V. 3), dafür aber die Verkündigung in der Erweisung des Geistes und der Kraft Gottes (V. 4). Worauf steht unser Glaube, auf Menschenweisheit oder auf Gotteskraft? (V. 5). Unterscheiden wir genügend zwischen der Weisheit dieser Welt und der verborgenen Weisheit Gottes (V. 6-7), die Gott bereitet hat denen, die ihn lieben?

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für alle treuen, langjährigen und alle neuen Mitarbeitenden in der FD-Zentralstelle und in den FD-Zweigen weltweit, die aus Liebe und Dankbarkeit zum HERRN ein Übermaß an Arbeit leisten. Möge der HERR uns alle segnen, bewahren und uns täglich für die umfangreichen Dienste und auch für den geistlichen Kampf mit seiner Kraft und Weisheit ausrüsten. Wir bitten, dass er weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sein Werk berufen möge, die sich weder vom Zeitgeist noch vom Weltgeist, sondern von Gottes Wort bestimmen lassen (vgl. 1. Tim. 6,6-12).

Liebe Missionsfreunde, betet bitte für uns, wir tun es auch für Euch.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.