Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / August 2013 / Wofür setzt Du Dich ein?

Wofür setzt Du Dich ein?

Dies aber tue ich um des Evangeliums willen, um an ihm teilzuhaben.
(1. Korinther 9,23)

Denn obwohl ich frei bin von allen, habe ich mich doch allen zum Knecht gemacht, um desto mehr [Menschen] zu gewinnen. Den Juden bin ich wie ein Jude geworden, damit ich die Juden gewinne; denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich geworden, als wäre ich unter dem Gesetz, damit ich die unter dem Gesetz gewinne; denen, die ohne Gesetz sind, bin ich geworden, als wäre ich ohne Gesetz - obwohl ich vor Gott nicht ohne Gesetz bin, sondern Christus gesetzmäßig unterworfen -, damit ich die gewinne, die ohne Gesetz sind. Den Schwachen bin ich wie ein Schwacher geworden, damit ich die Schwachen gewinne; ich bin allen alles geworden, damit ich auf alle Weise etliche rette. Dies aber tue ich um des Evangeliums willen, um an ihm teilzuhaben.

Wisst ihr nicht, dass die, welche in der Rennbahn laufen, zwar alle laufen, aber nur einer den Preis erlangt? Lauft so, dass ihr ihn erlangt! Jeder aber, der sich am Wettkampf beteiligt, ist enthaltsam in allem - jene, um einen vergänglichen Siegeskranz zu empfangen, wir aber einen unvergänglichen. So laufe ich nun nicht wie aufs Ungewisse; ich führe meinen Faustkampf nicht mit bloßen Luftstreichen, sondern ich bezwinge meinen Leib und beherrsche ihn, damit ich nicht anderen verkündige und selbst verwerflich werde.

1. Korinther 9, 19-27

 

Frei und doch «jedermann zum Knecht gemacht, damit ich möglichst viele gewinne». Ein Diener Christi setzt alles daran, um Seelen für Jesus Christus zu gewinnen (V. 20-23). Ohne Kompromisse zu machen, hatte Paulus eine Anpassungsfähigkeit, dass der Heilige Geist in den Seelen wirken konnte. Als Streiter Jesu Christi kämpfen wir so, dass wir die unvergängliche Krone erlangen (V. 24-25). Wir haben ein festes Ziel: die Errettung kostbarer Seelen. Wir vermeiden Leerlauf und halten den Leib in biblischen Grenzen (V. 25-27).

Freundes-Dienst International hat als Auftrag, den Ungläubigen das Evangelium Jesu Christi zu bringen, aber ebenfalls den Gläubigen, Brüdern und Schwestern in Kirchen und Gemeinden, das große Vorrecht zu zeigen, als Kinder Gottes lebendige Zeugen unseres Heilandes in aller Welt zu sein. Betet für die Hauptverantwortlichen von Freundes-Dienst International, Josef und Samuel J. Schmid, deren Stellvertretende, Jacqueline Schmid und Esther Lüscher, das Komitee, den Stiftungsrat und die Mitarbeitenden in Biberstein sowie für die Verantwortlichen der FD-Zweige und deren Mitarbeitende, dass der HERR uns in allen Entscheidungen, Arbeiten und Diensten leiten und segnen möge. Wir beten um weitere Mitarbeitende, die dem Herrn Jesus Christus in Demut und völliger Hingabe nachfolgen und dienen wollen und die geistliche Ausrüstung und die Fähigkeit haben Verantwortung zu übernehmen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.