Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / September 2013 / Glaube an Jesus und folge seinem Vorbild!

Glaube an Jesus und folge seinem Vorbild!

Denn alles hat er seinen Füßen unterworfen.
(1. Korinther 15,27)

Als letzter Feind wird der Tod beseitigt. Denn »alles hat er seinen Füßen unterworfen«. Wenn es aber heißt, dass ihm alles unterworfen ist, so ist offenbar, dass derjenige ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat. Wenn ihm aber alles unterworfen sein wird, dann wird auch der Sohn selbst sich dem unterwerfen, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott alles in allen sei.

Was würden sonst die tun, die sich für die Toten taufen lassen, wenn die Toten gar nicht auferweckt werden? Weshalb lassen sie sich denn für die Toten taufen?

Und warum begeben auch wir uns stündlich in Gefahr? So wahr ihr mein Ruhm seid, den ich habe in Christus Jesus, unserem Herrn: Ich sterbe täglich! Wenn ich als Mensch in Ephesus mit wilden Tieren gekämpft habe, was nützt es mir, wenn die Toten nicht auferweckt werden? - »Lasst uns essen und trinken, denn morgen sind wir tot!«

Lasst euch nicht irreführen: Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten! Werdet doch wirklich nüchtern und sündigt nicht! Denn etliche haben keine Erkenntnis Gottes; das sage ich euch zur Beschämung.

1. Korinther 15, 26-34

 

Unser Herr Jesus Christus, der Auferstandene und Lebendige, hat auch den letzten Feind der Menschen, den Tod, besiegt. Alles wird dem Herrn Jesus untertan sein, damit Gott alles in allem ist (V. 26-28). Sein eigenes Leben durch die Taufe in den Tod geben und der Kampf für das Evangelium, hat nur einen Sinn, wenn wir an die Auferstehung Jesu Christi glauben (V. 29-32). «Lasst euch nicht verführen! Schlechter Umgang ...» Unnüchternheit ... Sünde ... Unwissenheit (V. 33-34).

Wer die Bibel täglich liest und als Wort Gottes im Alltag respektiert, erlebt Gottes wunderbare Hilfe, Leitung und Bewahrung. Seit der Geburtsstunde von Freundes-Dienst vor 62 Jahren ist darum die Bibelmission ein ganz zentraler Missionszweig. Viele Millionen Menschen wurden seither mit unseren Johannes-Evangelien «Dein treuster Freund», Neuen Testamenten und Bibeln erreicht. Wir beten um noch mehr Bibelleser und für die Teilnehmer an unserem schriftlichen Bibelkurs. Wir bitten den HERRN, dass viele die Neugeburt erleben und im Glauben gestärkt werden. Betet bitte für den baldigen Neudruck von Johannes-Evangelien in verschiedenen Sprachen sowie für die weltweite Verbreitung.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.