Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / September 2013 / Gott zugewandt

Gott zugewandt

Herr, leite mich in deiner Gerechtigkeit um meiner Feinde willen; ebne deinen Weg vor mir!
(Psalm 5,9)

Dem Vorsänger. Mit Flötenspiel. Ein Psalm Davids.

Vernimm, o Herr, meine Worte; achte auf mein Seufzen! Höre auf die Stimme meines Schreiens, mein König und mein Gott; denn zu dir will ich beten! Herr, in der Frühe wirst du meine Stimme hören; in der Frühe werde ich dir zu Befehl sein und Ausschau halten.

Denn du bist nicht ein Gott, dem Gesetzlosigkeit gefällt; wer böse ist, darf nicht bei dir wohnen. Die Prahler bestehen nicht vor deinen Augen; du hasst alle Übeltäter. Du vertilgst die Lügner; den Blutgierigen und Falschen verabscheut der Herr.

Ich aber darf durch deine große Gnade eingehen in dein Haus; ich will anbeten, zu deinem heiligen Tempel gewandt, in Ehrfurcht vor dir. Herr, leite mich in deiner Gerechtigkeit um meiner Feinde willen; ebne deinen Weg vor mir!

Denn in ihrem Mund ist nichts Zuverlässiges; ihr Inneres ist [voll] Bosheit, ihr Rachen ein offenes Grab, mit ihren Zungen heucheln sie. Sprich sie schuldig, o Gott, lass sie fallen durch ihre Anschläge! Verstoße sie um ihrer vielen Übertretungen willen, denn sie haben sich gegen dich empört!

Aber alle werden sich freuen, die auf dich vertrauen; ewiglich werden sie jubeln, denn du wirst sie beschirmen; und fröhlich werden sein in dir, die deinen Namen lieben! Denn du, Herr, segnest den Gerechten; du umgibst ihn mit Gnade wie mit einem Schild.

Psalm 5

 

Gotteskinder haben das tiefe Verlangen, zu ihrem Gott und König zu beten. Wir hören seine Stimme beim Lesen seines Wortes (Bibel). «Frühe will ich mich zu dir wenden und aufmerken» (V. 1-4). Gott straft hart gottloses Wesen, Prahlerei, Lüge, Blutgier und Falschheit (V. 5-7). Wenn wir in der Anbetung stehen, leitet uns der Herr Jesus Christus in seiner Gerechtigkeit und gibt unseren Feinden nicht recht (V. 8-9), die ihm widerspenstig sind (V. 10-11). «Lass sich freuen alle, die auf dich trauen, ... die deinen Namen lieben!» Segen und Gnade hat der HERR für Dich und mich mitten im Kampf bereit (V. 12-13).

Wir beten für unsere bedrängten Glaubensgeschwister im Nahen und Mittleren Osten, insbesondere in Syrien, Ägypten und der Türkei. Möge der HERR die Seinen bewahren und auch alle verfolgten Christen in China, Kuba, Indonesien und weiteren kommunistischen und islamischen Ländern stärken und ausrüsten. Verschiedene Staaten verstärken die Repressionen. Aber das Wort Gottes ist nicht gebunden. FD-Schriften gelangen auch in jene Länder. Lasst uns in der Fürbitte den guten Kampf des Glaubens kämpfen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.