Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Oktober 2013 / Es ist zwecklos, Gottes Absichten durchkreuzen zu wollen.

Es ist zwecklos, Gottes Absichten durchkreuzen zu wollen.

Nun aber ist mir das Königtum entgangen und meinem Bruder zugefallen; denn es war ihm vom Herrn bestimmt.
(1. Könige 2,15)

Adonija aber, der Sohn der Haggit, kam hinein zu Bathseba, der Mutter Salomos. Und sie sprach: Kommst du auch in Frieden? Er sprach: Ja, in Frieden! Und er sagte: Ich habe mit dir zu reden. Sie erwiderte: Rede! Und er sprach: Du weißt, dass das Königtum mir zukam und dass ganz Israel sein Angesicht auf mich gerichtet hatte, dass ich König sein sollte; nun aber ist mir das Königtum entgangen und meinem Bruder zugefallen; denn es war ihm vom Herrn bestimmt. Nun habe ich eine einzige Bitte an dich; weise mich nicht ab! Sie sprach zu ihm: Rede! Und er sagte: Sprich doch mit dem König Salomo - denn dich wird er nicht abweisen -, dass er mir Abischag, die Schunamitin, zur Frau gibt! Und Bathseba sprach: Gut, ich will deinetwegen mit dem König reden!

So kam Bathseba hinein zum König Salomo, um mit ihm zu reden wegen Adonija. Und der König stand auf und ging ihr entgegen und verneigte sich vor ihr und setzte sich auf seinen Thron. Und auch für die Mutter des Königs wurde ein Thron hingestellt, und sie setzte sich zu seiner Rechten. Und sie sprach: Ich habe eine kleine Bitte an dich; weise mich nicht ab! Der König sprach zu ihr: Bitte, meine Mutter; denn dich werde ich nicht abweisen! Sie sprach: Man gebe Abischag, die Schunamitin, deinem Bruder Adonija zur Frau!

Da antwortete der König Salomo und sprach zu seiner Mutter: Und warum bittest du für Adonija um Abischag, die Schunamitin? Bitte für ihn auch um das Königreich - denn er ist mein älterer Bruder -, sowohl für ihn als auch für Abjatar, den Priester, und für Joab, den Sohn der Zeruja! Und der König Salomo schwor bei dem Herrn und sprach: Gott tue mir dies und das - dieses Wort soll Adonija das Leben kosten! Und nun, so wahr der Herr lebt, der mich bestätigt und mich auf den Thron meines Vaters David gesetzt und mir ein Haus bereitet hat, wie er gesagt hat: Heute noch soll Adonija sterben!

Und der König Salomo sandte Benaja, den Sohn Jojadas; der stieß ihn nieder, so dass er starb. Und zu dem Priester Abjatar sprach der König: Geh hin nach Anatot, auf deine Felder; denn du bist ein Mann des Todes; aber ich will dich heute nicht töten, weil du die Lade Gottes, des Herrn, getragen hast vor meinem Vater David und alles mitgelitten hast, was mein Vater gelitten hat! So verstieß Salomo den Abjatar, dass er nicht mehr Priester des Herrn sein durfte, wodurch das Wort des Herrn erfüllt wurde, das er in Silo über das Haus Elis geredet hatte.

1. Könige 2, 13-27

 

Adonias Herz hat sich nicht verändert. Mit List und Heuchelei beansprucht er Abischag von Schunem, um sich vorzudrängen (V. 13-17). Die Mutter Salomos lässt sich vom Feind gebrauchen, gehorcht seiner Stimme und setzt sich für Adonia wie in eigener Sache ein (V. 18-21). Doch Salomo erkennt sofort die teuflischen Absichten, reagiert hart und lässt Adonia töten (V. 22-25). Gott schenkt uns Geistesunterscheidung und auch die sofortige Reaktion! Auch der Priester Abjatar wird vom Amt verstoßen und verurteilt. Er wird aber von der Hinrichtung verschont, weil er die Bundeslade getragen und mit David gelitten hatte (V. 26.27).

Wir danken dem himmlischen Meister für alle Glaubensgeschwister und Gemeinden, welche sich in der Schriftenmission als Verteiler, Geber und Beter einsetzen. Jeden Tag erhalten wir Zeugnisse über Gottes mächtiges Wirken auf die klaren FD-Traktate hin: Menschen bekehren sich! Ein besonderer Segen liegt auf dem treuen Dienst der regelmäßigen Traktatverteiler, die monatlich die gewünschte Menge Traktate zum Weitergeben erhalten. Möge der HERR alle Traktatverteiler ausrüsten und bewahren und weitere regelmäßige Verteiler berufen. Wir beten auch für alle, die den segensreichen Kalender 2014 persönlich weitergeben oder Kalendereinsätze durchführen. Gottes Wort kommt nicht leer zurück!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.