Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / Oktober 2013 / Gottes Weisheit kann niemand widerstehen

Gottes Weisheit kann niemand widerstehen

Da fürchteten sie sich vor dem König; denn sie sahen, dass die Weisheit Gottes in seinem Herzen war, um Recht zu schaffen.
(1. Könige 3,28)

Zu jener Zeit kamen zwei Huren zum König und traten vor ihn. Und die eine Frau sprach: Ach, mein Herr, ich und diese Frau wohnten in demselben Haus, und ich gebar bei ihr im Haus; und es geschah, drei Tage nachdem ich geboren hatte, gebar sie auch. Und wir waren beieinander, und kein Fremder war mit uns im Haus, nur wir beide waren im Haus. Und der Sohn dieser Frau starb in der Nacht; denn sie hatte ihn im Schlaf erdrückt. Und sie stand mitten in der Nacht auf und nahm meinen Sohn von meiner Seite, als deine Magd schlief, und legte ihn in ihre Arme, und ihren toten Sohn legte sie in meine Arme. Und als ich am Morgen aufstand, um meinen Sohn zu stillen, siehe, da war er tot! Und ich betrachtete ihn am Morgen genau, und siehe, es war nicht mein Sohn, den ich geboren hatte!

Die andere Frau aber sprach: Nein, sondern mein Sohn lebt und dein Sohn ist tot! Jene aber sprach: Nein, dein Sohn ist tot und mein Sohn lebt! So redeten sie vor dem König.

Und der König sprach: Diese spricht: Der Sohn, der lebt, ist mein Sohn, und dein Sohn ist tot! Jene spricht: Nein, dein Sohn ist tot, und mein Sohn lebt! Da sprach der König: Bringt mir ein Schwert! Und man brachte das Schwert vor den König. Da sprach der König: Zerschneidet das lebendige Kind in zwei Teile und gebt dieser die eine Hälfte und jener die andere Hälfte!

Da sprach die Frau, welcher der lebendige Sohn gehörte, zum König - denn ihr Erbarmen über ihren Sohn regte sich in ihr - und sagte: Bitte, mein Herr, gebt ihr das lebendige Kind und tötet es nur nicht! Jene aber sprach: Es soll weder mir noch dir gehören - teilt es!

Da antwortete der König und sprach: Gebt dieser das lebendige Kind und tötet es ja nicht! Sie ist seine Mutter!

Als nun ganz Israel hörte, was für ein Urteil der König gefällt hatte, da fürchteten sie sich vor dem König; denn sie sahen, dass die Weisheit Gottes in seinem Herzen war, um Recht zu schaffen.

1. Könige 3, 16-28

 

Salomo, vom Geist Gottes erfüllt und geleitet, urteilte auch in schwierigen Fällen richtig. Die meisten Menschen sind von der Ungerechtigkeit geleitet. Die wahrhaftige Liebe wird auch in uns offenbar, wenn unser Herz von ihr entbrennt (V. 26-27). Welch eine Gnade, dass unser Herr Jesus Christus in allen Dingen der gerechte Richter ist. Wir alle haben einst vor seinem Richterstuhl zu erscheinen (vgl. Röm. 14,10). Göttliche Weisheit vermittelt die richtige Autorität (V. 28).

Wir danken dem Herrn Jesus Christus und beten für unsere Radiohörer, Schriftenempfänger, Traktatverteiler und -Empfänger, Beter und Geber in Österreich, im Südtirol, in Polen, Tschechien, der Slowakei, Kroatien und Slowenien und bitten ihn, dass er seine Kinder im Zeugendienst segnet und auch in diesen Ländern noch mehr klare Bekehrungen zu ihm schenkt und viele Menschen die Gerechtigkeit erkennen, die vor Gott gilt (vgl. Röm. 1,16-17). Am heutigen Nationalfeiertag von Österreich bitten wir für dieses Land um die Hinwendung zum Herrn Jesus Christus und seinem Wort und eine Erweckung. Wir danken dem HERRN für alle Glaubensgeschwister und Gemeinden, die sich in der Evangelisation und in der Schriftenmission zur Ehre Gottes einsetzen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.