Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / November 2013 / Diene Gott mit deinen Fähigkeiten!

Diene Gott mit deinen Fähigkeiten!

...der war [...] ein Erzschmied. Der war voll Weisheit, Verstand und Kunstsinn.
(1. Könige 7,14)

Und der König Salomo sandte hin und ließ Hiram von Tyrus holen; der war Sohn einer Witwe aus dem Stamm Naphtali; sein Vater aber war ein Mann aus Tyrus, ein Erzschmied. Der war voll Weisheit, Verstand und Kunstsinn, um allerlei Arbeiten in Erz auszuführen; und er kam zum König Salomo und führte alle Arbeiten für ihn aus. Und er bildete die beiden ehernen Säulen; 18 Ellen hoch war jede Säule, ein Faden von 12 Ellen konnte sie umspannen. Und er machte zwei Kapitelle, aus Erz gegossen, um sie oben auf die Säulen zu setzen, und jedes Kapitell war 5 Ellen hoch. Netzförmiges Geflecht und Schnüre wie Ketten waren an den Kapitellen oben auf den Säulen, sieben an dem einen Kapitell und sieben an dem anderen Kapitell. Und so machte er die Säulen; und zwei Reihen [von Granatäpfeln] gingen rings um das eine Geflecht, um die Kapitelle zu bedecken, die oben [auf den Säulen] waren, und ebenso machte er es an dem anderen Kapitell. Und die Kapitelle oben auf den Säulen waren gemacht wie die Lilien in der Vorhalle, 4 Ellen [hoch]. Und es waren Kapitelle auf den beiden Säulen auch oberhalb, nahe bei dem Wulst, der hinter dem Geflecht war. Und es gab 200 Granatäpfel, ringsum in Reihen geordnet, [an dem einen und] an dem zweiten Kapitell.

Und er richtete die Säulen auf beim Vorraum zur Tempelhalle; und er richtete die rechte Säule auf und gab ihr den Namen Jachin, und er richtete die linke Säule auf und gab ihr den Namen Boas. Und oben auf die Säulen kam das Lilienwerk. Damit war die Arbeit an den Säulen vollendet.

Er machte auch das gegossene Wasserbecken, 10 Ellen weit von einem Rand bis zum anderen; es war ringsherum rund und 5 Ellen hoch, und eine 30 Ellen lange Schnur konnte es umspannen. Unterhalb seines Randes umgaben es Koloquinten, je zehn auf die Elle, rings um das Wasserbecken herum. Es waren aber zwei Reihen Koloquinten, gegossen aus einem Guß mit dem [Wasserbecken]. Es stand auf zwölf Rindern, von denen drei gegen Norden, drei gegen Westen, drei gegen Süden und drei gegen Osten gewandt waren; und das Wasserbecken ruhte oben auf ihnen, und alle ihre Hinterteile waren nach innen gekehrt. Seine Dicke aber betrug eine Handbreite, und sein Rand war wie der Rand eines Bechers, wie die Blüte einer Lilie, und es enthielt 2000 Bat.

Er machte auch zehn eherne Gestelle. Jedes Gestell war 4 Ellen lang und 4 Ellen breit und 3 Ellen hoch. Diese Gestelle aber waren so eingerichtet, dass sie Stege zwischen den Eckleisten hatten. Und auf den Stegen zwischen den Eckleisten waren Löwen, Rinder und Cherubim; und auf den Eckleisten war es oben ebenso, und unterhalb der Löwen und Rinder waren herabhängende Kränze. Und jedes Gestell hatte vier eherne Räder mit ehernen Achsen; an seinen vier Ecken waren Schulterstücke; unter dem Becken waren die Schulterstücke angegossen, gegenüber den Kränzen. Und seine Öffnung, innerhalb des Kopfstückes und darüber, maß eine Elle, und seine Öffnung war rund, nach Art eines Säulenfußes, anderthalb Ellen; auch an seiner Öffnung war Bildwerk; ihre Stege waren viereckig, nicht rund. Die vier Räder aber standen unterhalb der Stege, und die Halterungen der Räder waren an dem Gestell, und jedes Rad war anderthalb Ellen hoch.

1. Könige 7, 13-32

 

Hiram war besonders begabt und setzte all sein Können ganz für den Tempelbau ein. Weihen auch wir unserem Herrn Jesus Christus all unsere Kräfte und Fähigkeiten? Er hat auch Dich mit besonderen Gaben ausgerüstet (vgl. Röm. 12,4-11). Die Säulen mit ihren fein ausgearbeiteten Kunstwerken (V. 15-22) sind symbolisch für die neutestamentlichen Säulen (vgl. Gal. 2,9), die im Dienst des HERRN stehen und sich gegenseitig anerkennen. Das Meer auf den zwölf Rindern (V. 23-26; vgl. 2. Mose 30,18-21) diente zur Reinigung während des Dienstes. Auch wir brauchen stete Reinigung durch Jesus Christus und das Wort Gottes (vgl. Hebr. 10,22; Eph. 5,26).

Wir preisen unseren Herrn Jesus Christus für Euch, liebe Beterinnen und Beter und Leserinnen und Leser von «Einigkeit im Geist». Eure Verbundenheit und Treue sind uns Stärkung und Ermutigung. Eure tägliche Fürbitte ist eine tragende Säule in unserer weltweiten Missionsarbeit. Möge der HERR Euch reich segnen. Wir beten um weitere Berufungen in den Fürbittedienst. Möge der HERR weitere Glaubensgeschwister zu unserem Freundes- und Beterkreis hinzutun und durch unseren gemeinsamen Dienst weiterhin viel Ewigkeitsfrucht schenken.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.