Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / November 2013 / Gottes Weisheit ist phänomenal

Gottes Weisheit ist phänomenal

Und alle Welt suchte das Angesicht Salomos, um seine Weisheit zu hören, die ihm Gott ins Herz gegeben hatte.
(1. Könige 10,24)

Das Gewicht des Goldes aber, das bei Salomo in einem Jahr einging, betrug 666 Talente Gold, außer den Einkünften von den Karawanen und dem Handel der Kaufleute und von allen Königen Arabiens und von den Statthaltern des Landes. Und der König Salomo ließ 200 Langschilde aus gehämmertem Gold machen; 600 Schekel Gold verwendete er für jeden Schild; und 300 Kleinschilde aus gehämmertem Gold; je drei Minen Gold verwendete er für einen Kleinschild. Und der König brachte sie in das Haus des Libanonwaldes.

Ferner ließ der König einen großen Thron aus Elfenbein anfertigen und ließ ihn mit dem edelsten Gold überziehen. Dieser Thron hatte sechs Stufen, und das Kopfstück des Thrones war hinten rund, und auf beiden Seiten um den Sitz waren Armlehnen, und zwei Löwen standen neben den Armlehnen. Und zwölf Löwen standen dort auf den sechs Stufen zu beiden Seiten. Etwas Derartiges ist niemals in irgend einem Königreich gemacht worden.

Auch alle Trinkgefäße des Königs Salomo waren aus Gold, und alle Geräte im Haus des Libanonwaldes waren aus feinem Gold; nichts war aus Silber, denn dieses achtete man zu den Zeiten Salomos gar nicht. Denn die Flotte von Tarsisschiffen des Königs fuhr auf dem Meer mit der Flotte Hirams. Diese Flotte von Tarsisschiffen kam alle drei Jahre einmal und brachte Gold, Silber, Elfenbein, Affen und Pfauen. So war der König Salomo größer an Reichtum und Weisheit als alle Könige auf Erden. Und alle Welt suchte das Angesicht Salomos, um seine Weisheit zu hören, die ihm Gott ins Herz gegeben hatte. Und sie brachten jeder sein Geschenk: silberne und goldene Geräte, Kleider und Waffen, Gewürze, Pferde und Maultiere, Jahr für Jahr.

Und Salomo brachte auch Streitwagen und Reiter zusammen, so dass er 1400 Streitwagen und 12000 Reiter hatte, die er in die Wagenstädte und zum König nach Jerusalem legte.

Und der König machte das Silber in Jerusalem an Menge den Steinen gleich und das Zedernholz den Maulbeerfeigenbäumen in der Schephela. Und man brachte dem Salomo Pferde aus Ägypten, und ein Zug von Kaufleuten des Königs holte sie scharenweise um den Kaufpreis. Und ein Wagen wurde aus Ägypten eingeführt für 600 Silberlinge, und ein Pferd für 150; ebenso führte man sie durch ihre Vermittlung auch für alle Könige der Hetiter und die Könige von Aram aus.

1. Könige 10, 14-29

 

Der HERR ließ über Salomo reichen Segen kommen an Weisheit wie auch an materiellen Gütern. Sind auch wir sichtbar Gesegnete des HERRN? Dann lasst uns besonders wachsam sein, denn der Feind ist nicht untätig. Stelle Dich und alles, was Du hast, dem Herrn Jesus Christus täglich zur Verfügung, damit nicht Irdisches, Vergängliches Dein Herz gefangen nimmt und Dich in die Hände des Feindes treibt.

Durch die FD-Schulen, -Ausbildungsstätten und -Waisenhäuser in Haiti/ Zentralamerika und Togo/Westafrika erhalten rund 4'000 Kinder eine Zukunft. Wie dankbar sind sie für die gute Ausbildung, die tägliche Mahlzeit – für viele die einzige überhaupt – und die herzliche Liebe. Die Kraft des Evangeliums verändert nicht nur die Kinder sondern auch ihre Familien. Bitte betet für die Kinder, unsere rund 150 Lehrpersonen und die Hauptverantwortlichen der Schulen. Das neue Schuljahr hat vor einigen Wochen begonnen. Die finanziellen Herausforderungen sind groß. Wir beten, dass alle Schulen und Klassen weitergeführt werden können und der HERR weitere Glaubensgeschwister zum Mittragen bewegt. Wir vertrauen ihm und bitten ihn um sein Eingreifen!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.