Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2013 / November 2013 / Prüfe die Wege deiner Vorfahren!

Prüfe die Wege deiner Vorfahren!

Und er tat, was böse war in den Augen des Herrn, und wandelte in dem Weg seines Vaters und in seiner Sünde.
(1. Könige 15,26)

Nadab aber, der Sohn Jerobeams, wurde König über Israel im zweiten Jahr [der Regierung] Asas, des Königs von Juda, und er regierte zwei Jahre lang über Israel. Und er tat, was böse war in den Augen des Herrn, und wandelte in dem Weg seines Vaters und in seiner Sünde, durch die er Israel zur Sünde verführt hatte. Aber Baesa, der Sohn Achijas, aus dem Haus Issaschar, machte eine Verschwörung gegen ihn, und Baesa erschlug ihn in Gibbeton, das den Philistern gehörte; denn Nadab und ganz Israel belagerten Gibbeton. So tötete ihn Baesa im dritten Jahr Asas, des Königs von Juda, und wurde König an seiner Stelle.

Und es geschah, als er König geworden war, da erschlug er das ganze Haus Jerobeams und ließ von Jerobeam nichts übrig, was Odem hatte, bis er ihn vertilgt hatte, nach dem Wort des Herrn, das er durch seinen Knecht Achija von Silo geredet hatte, um der Sünden Jerobeams willen, die er tat, und zu denen er Israel verführt hatte, wegen seiner Herausforderung, mit der er den Herrn, den Gott Israels, zum Zorn herausgefordert hatte. Was aber mehr von Nadab zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Israel? Und es war Krieg zwischen Asa und Baesa, dem König von Israel, ihr Leben lang.

Im dritten Jahr [der Regierung] Asas, des Königs von Juda, wurde Baesa, der Sohn Achijas, in Tirza König über ganz Israel, [und er regierte] 24 Jahre lang. Und er tat, was böse war in den Augen des Herrn, und wandelte in dem Weg Jerobeams und in seiner Sünde, durch die er Israel zur Sünde verführt hatte.

1. Könige 15, 25-34

 

Im Buch der Könige sehen wir deutlich die Einstellung der Könige dem HERRN gegenüber. Bei den meisten steht: «Er tat, was dem HERRN missfiel.» Wenige haben das Zeugnis: «Er tat, was dem HERRN wohl gefiel.» Über das Haus Jerobeams kam das Gericht nach Gottes Wort (V. 29-30). Wir wollen uns vor Gott prüfen und wegtun, was ihm nicht wohlgefällig ist, damit wir nicht andere zur Sünde verleiten.

Wir danken dem HERRN für sein Wirken durch die FD-Schriften in den englischen Sprachgebieten. In den vergangenen Wochen wurden über 1,5 Millionen Traktate hergestellt, insbesondere für Nigeria und die USA. Wir beten für FD Neuseeland mit Familie Bucher. Möge der HERR noch mehr Traktatverteiler schenken. Wir beten für die drei FD-Zweigstellen in Nigeria. Der Bedarf an biblischen Traktaten ist sehr groß. Der islamische Druck nimmt zu. Der HERR hat unsere gemeinsamen Gebete für die USA erhört und klare Berufungen geschenkt. Durch die neue FD-Zweigstelle in Washington D.C. unter der Leitung von Pastor Michael Degbe werden viele FD-Traktate verbreitet. Wir beten um des HERRN Wirken und um viele Bekehrungen in den USA. Wir beten insbesondere auch für Großbritannien, Kanada, Indien, Australien, Südafrika, Kenia und Ghana.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.