Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Januar 2014 / Die Wahrheit kann man nicht einsperren

Die Wahrheit kann man nicht einsperren

Ich sah den Herrn auf seinem Thron sitzen und das ganze Heer des Himmels bei ihm stehen, zu seiner Rechten und zu seiner Linken.
(1. Könige 22,19)

Der Bote aber, der hingegangen war, um Micha zu rufen, redete mit ihm und sprach: Siehe, die Worte der Propheten verkünden einstimmig Gutes für den König; so lass nun dein Wort auch sein wie das Wort eines jeden von ihnen und rede Gutes!

Micha aber sprach: So wahr der Herr lebt, ich will reden, was mir der Herr sagen wird!

Und als er zum König kam, sprach der König zu ihm: Micha, sollen wir nach Ramot in Gilead in den Krieg ziehen, oder sollen wir es lassen? Und er sprach zu ihm: Zieh hinauf! Es soll dir gelingen, denn der Herr wird es in die Hand des Königs geben! Da sprach der König zu ihm: Wie oft muss ich dich beschwören, dass du mir nichts als die Wahrheit sagen sollst im Namen des Herrn?

Da sagte er: Ich sah ganz Israel auf den Bergen zerstreut wie Schafe, die keinen Hirten haben; und der Herr sprach: »Diese haben keinen Herrn; ein jeder kehre wieder heim in Frieden!« Da sprach der König von Israel zu Josaphat: Habe ich dir nicht gesagt, dass er mir nichts Gutes weissagt, sondern [nur] Böses? [Micha] aber sprach: Darum höre das Wort des Herrn!

Ich sah den Herrn auf seinem Thron sitzen und das ganze Heer des Himmels bei ihm stehen, zu seiner Rechten und zu seiner Linken. Und der Herr sprach: »Wer will Ahab betören, dass er hinaufzieht und bei Ramot in Gilead fällt?« Und einer sagte dies, der andere das. Da trat ein Geist hervor und stellte sich vor den Herrn und sprach: »Ich will ihn betören!« Und der Herr sprach zu ihm: »Womit?« Und er sprach: »Ich will hingehen und ein Lügengeist sein im Mund aller seiner Propheten!« Er sprach: »Du sollst ihn betören, und du wirst es auch ausführen! Geh hin und mache es so!« Und nun siehe, der Herr hat einen Lügengeist in den Mund aller dieser deiner Propheten gelegt; und der Herr hat Unheil über dich geredet!

Da trat Zedekia, der Sohn Kenaanas, herzu und gab Micha einen Backenstreich und sagte: Ist etwa der Geist des Herrn von mir gewichen, um mit dir zu reden? Micha aber sprach: Siehe, du wirst es sehen an dem Tag, an dem du in die innerste Kammer gehen wirst, um dich zu verbergen! Da sprach der König von Israel: Nimm Micha und führe ihn wieder zu Amon, dem Obersten der Stadt, und zu Joas, dem Sohn des Königs, und sage: So spricht der König: Legt diesen in den Kerker und speist ihn mit Brot der Drangsal und mit Wasser der Drangsal, bis ich in Frieden wiederkomme! Micha aber sprach: Wenn du in Frieden wiederkommst, dann hat der Herr nicht durch mich geredet! Und dann sagte er: Hört es, ihr Völker alle!

1. Könige 22, 13-28

 

Micha will nur reden, was der HERR ihm sagt. Entgegen allen anderen Propheten sieht Micha das Gericht Gottes (V. 13-17). Einen falschen Geist ließ Gott über alle Propheten kommen, ausgenommen Micha, um die Könige in eine niederlagebringende Schlacht ziehen zu lassen (V. 18-23). Der Prophet Zedekia verteidigt fleischlich sein Prophetenamt und schlägt den Mann Gottes. Micha wird ins Gefängnis geworfen. Wer unerschrocken die Wahrheit verkündet, muss mit Spott, Hohn, Widerspruch und Verfolgung rechnen. Doch auf dem Wort Gottes liegt die Verheißung: «... ihm wird gelingen, wozu ich es sende» (Jes. 55,11).

Lasst uns heute für die Glaubensgeschwister in China, Indonesien, Südsudan, Madagaskar, Syrien, Griechenland, Albanien und der Türkei beten, insbesondere für die um Jesu Willen Verfolgten und Gefangenen in diesen Ländern. Die zunehmende Gottlosigkeit, auch in der westlichen Welt, zeigt sich in vermehrter Polemik in den Medien gegen Jesus Christus, das Wort Gottes und die Gläubigen. Lasst uns kompromisslos in Demut und geistlicher Vollmacht den Sieg Jesu Christi, die Botschaft vom Kreuz und seine Auferstehung klar bekennen und verkündigen. Jesus ist Sieger und kommt bald wieder!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.