Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Januar 2014 / Fragst Du nach Gottes oder Menschenrat?

Fragst Du nach Gottes oder Menschenrat?

Befrage doch heute das Wort des Herrn!
(1. Könige 22,5)

Und sie blieben drei Jahre lang ruhig, und es gab keinen Krieg zwischen den Aramäern und Israel. Im dritten Jahr aber zog Josaphat, der König von Juda, zum König von Israel hinab. Und der König von Israel sprach zu seinen Knechten: Wisst ihr nicht, dass Ramot in Gilead uns gehört? Und wir sitzen still und entreißen es nicht der Hand des Königs von Aram? Und er sprach zu Josaphat: Willst du mit mir nach Ramot in Gilead in den Krieg ziehen? Und Josaphat sprach zum König von Israel: Ich will sein wie du, mein Volk soll sein wie dein Volk, meine Pferde wie deine Pferde! Und Josaphat sprach zum König von Israel: Befrage doch heute das Wort des Herrn!

Da versammelte der König von Israel die Propheten, etwa 400 Mann, und sprach zu ihnen: Soll ich nach Ramot in Gilead in den Krieg ziehen, oder soll ich es lassen? Sie sprachen: Zieh hinauf, und der Herr wird sie in die Hand des Königs geben! Josaphat aber sprach: Ist hier kein Prophet des Herrn mehr, den wir fragen könnten? Der König von Israel aber sprach zu Josaphat: Es gibt noch einen Mann, durch den man den Herrn befragen kann; aber ich hasse ihn, denn er weissagt mir nichts Gutes, sondern [nur] Böses: Micha, der Sohn Jimlas! Josaphat aber antwortete: Der König rede nicht so!

Da rief der König von Israel einen Kämmerer und sprach: Bring Micha, den Sohn Jimlas, rasch her! Und der König von Israel und Josaphat, der König von Juda, saßen jeder auf seinem Thron, in königliche Gewänder gekleidet, auf dem Platz am Eingang des Tores von Samaria, und alle Propheten weissagten vor ihnen. Und Zedekia, der Sohn Kenaanas, hatte sich eiserne Hörner gemacht und sprach: So spricht der Herr: Hiermit wirst du die Aramäer niederstoßen, bis du sie vernichtet hast! Und alle Propheten weissagten ebenso und sprachen: Zieh hinauf nach Ramot in Gilead, und es wird dir gelingen, denn der Herr wird es in die Hand des Königs geben!

1. Könige 22, 1-12

 

Wenn Du heute etwas unternehmen willst, mit wem schließt Du Dich zusammen? «Frage doch zuerst nach dem Wort des HERRN!» (V. 5). Oder bist Du des Wortes gram geworden? (V. 8). Nicht mit selbstgemachten «eisernen Hörnern», eigenem Willen und eigener Kraft, soll es in den Kampf gehen. Nein, wir wollen mit dem Psalmisten sagen: «Dein Wort macht mich klug; darum hasse ich alle falschen Wege» (Ps. 119,104).

Betet für alle Leser der Bibel und für die FD-Bibelmission, für die Empfänger unserer Gratis-Evangelien «Dein treuster Freund» und Neuen Testamente in verschiedenen Sprachen. Mögen doch Kirchen und Gemeinden dem lebendigen und ewigen Wort Gottes mehr Raum geben, damit die Gläubigen die Lehre der Bibel beachten und verbreiten helfen. «Frage doch zuerst nach dem Wort des HERRN!», denn er offenbart uns den göttlichen Willen in jeder Lebenslage. Sein Wort erquickt die Seele, ermahnt und heiligt uns, wenn wir mit aufrichtigem Herzen darin forschen. Wir bitten den HERRN, dass alle Hindernisse für die Neuherausgabe von «Dein treuster Freund» in verschiedenen Fremdsprachen aus dem Weg geräumt werden. Noch fehlen in mehreren Sprachen die Auswahl der richtigen Übersetzungen und deren Druckerlaubnis. Möge Jesu Sieg auch hierin mächtig offenbar werden.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.