Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Februar 2014 / Gott ist gut!

Gott ist gut!

Der Herr ist gerecht in ihrer Mitte, er tut kein Unrecht.
(Zefanja 3,5)

Wehe der widerspenstigen und befleckten, der grausamen Stadt! Sie hat nicht auf die Warnung gehört, die Züchtigung nicht angenommen; sie hat nicht auf den Herrn vertraut, sich nicht zu ihrem Gott genaht! Ihre Fürsten in ihrer Mitte sind brüllende Löwen, ihre Richter Wölfe am Abend, die nichts übriglassen für den Morgen. Ihre Propheten sind leichtfertige, betrügerische Menschen; ihre Priester entweihen das Heiligtum, tun dem Gesetz Gewalt an.

Der Herr ist gerecht in ihrer Mitte, er tut kein Unrecht: Jeden Morgen stellt er sein Recht ins Licht, er lässt es an nichts fehlen; aber der Verkehrte weiß nichts von Scham!

Ich habe Heidenvölker ausgerottet, ihre Zinnen sind verwüstet; ihre Straßen habe ich öde gemacht, dass niemand mehr darauf vorübergeht; ihre Städte wurden gänzlich entvölkert, bis auf den letzten Mann, so dass niemand mehr darin wohnt. Ich sprach: »Mich sollst du fürchten; nimm doch Züchtigung an!« - dann würde ihre Wohnung nicht vertilgt, so wie ich es über sie beschlossen habe; aber sie haben trotzdem beharrlich alles Böse getan. Darum wartet auf mich, spricht der Herr, bis zu dem Tag, da ich mich aufmache, um Beute zu machen! Denn mein Ratschluss ist es, Heidenvölker zu versammeln, Königreiche zusammenzubringen, um über sie meinen Grimm auszugießen, die ganze Glut meines Zornes; denn durch das Feuer meines Eifers soll die ganze Erde verzehrt werden.

Zefanja 3, 1-8

 

Das gottlose Jerusalem (heute: von Gott abgewichene Kirchen, Gemeinden usw.) hat folgende Kennzeichen:

  1. Widerspenstig, befleckt, tyrannisch
  2. Gott ungehorsam
  3. Vertraut dem HERRN nicht und hält sich nicht zu ihm
  4. Die Oberen sind brüllende Löwen
  5. Ihre Propheten sind leichtfertig und voller Trug
  6. Ihre Geistlichen verdrehen die Bibel und entheiligen das Heiligtum (V. 1-5)
  7. Unbelehrbar durch die Weltgeschehnisse (V. 6)
  8. Keine Gottesfurcht
  9. Eifrig, alles Böse zu tun (V. 7).

Gottes Gericht bleibt nicht aus!
Noch ist Gnadenzeit zur Umkehr!

Im Gehorsam zum Sohn Gottes verkündigen wir sein Evangelium auch über neue Kommunikationsmedien wie Internet und weitere elektronische Mittel, um die verlorene Welt zu erreichen. Wir beten um die Vervollständigung unserer Homepage, um vermehrtes Zeugnis durch gläubige Christen in Massenmedien wie Inserate, Leserbriefe, Kurzhinweise usw. Moderne Kommunikationsmittel erreichen Jung und Alt, Arm und Reich, Christen und Nichtchristen. Überall gibt es nach Erlösung suchende Menschen. Lasst uns die Möglichkeit ohne Kompromisse und nach Gottes Willen ausschöpfen. Jesus lebt und siegt! Lasst uns um klare Bekehrungen und Neugeburten flehen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.