Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / April 2014 / Man hat es auf Dich abgesehen!

Man hat es auf Dich abgesehen!

Habt acht, dass euch niemand verführt!
(Markus 13,5)

Und als er aus dem Tempel ging, sprach einer seiner Jünger zu ihm: Meister, sieh nur! Was für Steine! Und was für Gebäude sind das! Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Siehst du diese großen Gebäude? Es wird kein einziger Stein auf dem anderen bleiben, der nicht abgebrochen wird! Und als er am Ölberg saß, dem Tempel gegenüber, fragten ihn Petrus und Jakobus und Johannes und Andreas für sich allein:

Sage uns, wann wird dies geschehen, und was wird das Zeichen sein, wann dies alles vollendet werden soll? Jesus aber antwortete ihnen und begann zu reden: Habt acht, dass euch niemand verführt! Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin es!, und werden viele verführen. Wenn ihr aber von Kriegen und Kriegsgeschrei hören werdet, so erschreckt nicht; denn es muss geschehen, aber es ist noch nicht das Ende. Denn ein Heidenvolk wird sich gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es wird hier und dort Erdbeben geben, und Hungersnöte und Unruhen werden geschehen. Das sind die Anfänge der Wehen.

Markus 13, 1-8

 

Vor Gott zählen nicht schöne Kirchen und Versammlungslokale. Jesus sagte seinen Jüngern die Zerstörung des Tempels voraus (V. 1-2). Auf die Frage seiner Jünger, wann das Ende kommen würde, warnte er vor Irrlehrern, die unter seinem Namen kommen und viele verführen werden (V. 3-6). Heute sichtbare Endzeitzeichen: Kriege, Kriegsgeschrei, Revolutionen, Naturkatastrophen, teure Zeiten und Schrecken. «Das ist der Anfang der Wehen» (V. 7-8).

Gepriesen sei der HERR, dass wir seit 1959 regelmäßig das Wort Gottes übers Radio verkündigen dürfen. Tausende Menschen haben sich schon bekehrt, unzählige werden reich gesegnet. Unsere biblisch fundierten Radiosendungen über RTL Radio, Radio700, via Internet als MP3 und Podcast, übers Telefon oder als Gratis-CD sind klare Wegweiser zum Erlöser und gereichen zur Stärkung im Glauben. Eine besondere Gnade Gottes ist unser christliches Webradio, durch welches wir rund um die Uhr klare biblische Botschaft und gute geistliche Musik senden können. Auch die tägliche Bibellese, Gebetsanliegen und aktuelle Missionsberichte sind übers Webradio und am Telefon zu hören. Wir beten für alle Hörerinnen und Hörer, für die technische Herstellung der Programme, um Ausrüstung und Gesundheit für die Verkündiger, Josef und Samuel J. Schmid, sowie um die nötigen Mittel für die Sendekosten.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.