Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / April 2014 / Überlass' es Gott!

Überlass' es Gott!

Nicht ihr seid es, die reden, sondern der Heilige Geist.
(Markus 13,11)

Ihr aber, habt acht auf euch selbst! Denn sie werden euch den Gerichten und den Synagogen ausliefern; ihr werdet geschlagen werden, und man wird euch vor Fürsten und Könige stellen um meinetwillen, ihnen zum Zeugnis.

Und allen Heidenvölkern muss zuvor das Evangelium verkündigt werden.

Wenn sie euch aber wegführen und ausliefern werden, so sorgt nicht im voraus, was ihr reden sollt und überlegt es nicht vorher, sondern was euch zu jener Stunde gegeben wird, das redet! Denn nicht ihr seid es, die reden, sondern der Heilige Geist.

Es wird aber ein Bruder den anderen zum Tode ausliefern und der Vater das Kind, und Kinder werden sich gegen die Eltern erheben und werden sie töten helfen; und ihr werdet von allen gehasst sein um meines Namens willen.

Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden.

Markus 13, 9-13

 

Wahre Endzeitzeichen sind: Verfolgung der gläubigen Christen auf religiöser und politischer Ebene «um meinetwillen, ihnen zum Zeugnis.» Das Evangelium wird unter viel Verfolgung allen Völkern gebracht werden (V. 9-10). Die Gläubigen brauchen nicht lange zu überlegen, was sie in der Überantwortung reden sollen, denn der Heilige Geist selber redet (V. 11). Von jedermann gehasst werden, vollzieht sich auch in der eigenen Familie, wo die Kinder sich gegen die Eltern empören oder die Eltern sich gegen die Kinder stellen. Der HERR schenkt aber den Seinen Durchhaltevermögen, um auszuharren (V. 12-13).

Wir danken dem HERRN für die langjährigen und die neuen Mitarbeiter, die selbstlos dem HERRN in völliger Hingabe treu dienen, sowie für alle nebenamtlichen. Mit außerordentlichem Arbeitseinsatz und um ein bescheidenes Taschengeld setzen sich die Mitarbeitenden, insbesondere in der Zentralstelle in Biberstein, dafür ein, dass das Wort Gottes so umfangreich verbreitet werden kann. Möge der HERR weitere ihm ergebene und fähige Mitarbeiter in sein Werk berufen, die das Vorrecht erkennen, sich ganz für ihn einsetzen zu dürfen, und der Bequemlichkeit und Vergänglichkeit des Irdischen absagen. Möge der HERR auch lebendige Glaubensgeschwister zu Missionseinsätzen berufen und uns allen viel Gnade, Gesundheit, Weisheit und Freude im Dienst schenken.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.