Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / April 2014 / Was Gott verspricht, das hält er auch!

Was Gott verspricht, das hält er auch!

Ich will dich nicht aufgeben und dich nicht verlassen.
(Josua 1,5)

Und es geschah nach dem Tod Moses, des Knechtes des Herrn, da sprach der Herr zu Josua, dem Sohn Nuns, dem Diener Moses, folgendermaßen:

Mein Knecht Mose ist gestorben; so mache dich nun auf, ziehe über den Jordan dort, du und dieses ganze Volk, in das Land, das ich ihnen gebe, den Kindern Israels! Jeden Ort, auf den eure Fußsohlen treten, habe ich euch gegeben, wie ich es Mose verheißen habe. Von der Wüste und dem Libanon dort bis zum großen Strom Euphrat, das ganze Land der Hetiter, und bis zu dem großen Meer, wo die Sonne untergeht, soll euer Gebiet reichen. Niemand soll vor dir bestehen dein Leben lang! Wie ich mit Mose gewesen bin, so will ich auch mit dir sein; ich will dich nicht aufgeben und dich nicht verlassen. Sei stark und mutig! Denn du sollst diesem Volk das Land als Erbe austeilen, von dem ich ihren Vätern geschworen habe, dass ich es ihnen gebe. Sei du nur stark und sehr mutig, und achte darauf, dass du nach dem ganzen Gesetz handelst, das dir mein Knecht Mose befohlen hat. Weiche nicht davon ab, weder zur Rechten noch zur Linken, damit du weise handelst überall, wo du hingehst!

Lass dieses Buch des Gesetzes nicht von deinem Mund weichen, sondern forsche darin Tag und Nacht, damit du darauf achtest, alles zu befolgen, was darin geschrieben steht; denn dann wirst du Gelingen haben auf deinen Wegen, und dann wirst du weise handeln!

Josua 1, 1-8

 

Josua sollte das Volk in das verheißene Land führen. Eine sehr schwierige Aufgabe, da das Land von mächtigen Feinden besetzt war. Doch der HERR gab die große Verheißung seiner Gegenwart und seines Sieges (V. 5). Im Aufblick auf den Herrn Jesus und sein Wort dürfen wir auch heute den Auftrag Gottes ausführen. «Fürchte dich nicht, glaube nur» (Mark. 5,36).

Durch unsere tägliche Bibellese «Einigkeit im Geist» und unsere Missionsschriften (deutsch, franz., ital., holl.) werden viele Leserinnen und Leser im Glauben und Vertrauen zu unserem Herrn Jesus Christus gestärkt und zum lebendigen Zeugendienst ausgerüstet. Bitte betet für das Verfassen des geistlichen Inhaltes und die Übersetzung in die Fremdsprachen. Wir bitten den HERRN um Kraft und Ausrüstung, Zeit und Gelingen zum Schreiben, Übersetzen, Redigieren, Gestalten, Herstellen und Versenden dieser Zeitschriften. Jede Ausgabe ist mit einem geistlichen Kampf verbunden. Immer wieder gibt es gesundheitliche, zeitliche oder technische Schwierigkeiten. Möge der HERR auch für die Mai-Ausgaben seinen Sieg offenbaren. Wir danken dem HERRN für sein Wirken und seinen Segen. Wir beten auch um die Vergrößerung des Leserkreises.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.