Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Juli 2014 / Gott, der HERR - Jahwe - allein!

Gott, der HERR - Jahwe - allein!

So fürchtet nun den Herrn und dient ihm aufrichtig und in Wahrheit, und tut die Götter von euch hinweg.
(Josua 24,14)

Und ich habe euch ein Land gegeben, das ihr nicht bearbeitet habt, und Städte, die ihr nicht gebaut habt, damit ihr in ihnen wohnen könnt; und ihr esst von Weinbergen und Ölbäumen, die ihr nicht gepflanzt habt.« So fürchtet nun den Herrn und dient ihm aufrichtig und in Wahrheit, und tut die Götter von euch hinweg, denen eure Väter jenseits des Stromes und in Ägypten gedient haben, und dient dem Herrn!

Wenn es euch aber nicht gefällt, dem Herrn zu dienen, so erwählt euch heute, wem ihr dienen wollt: den Göttern, denen eure Väter jenseits des Stromes gedient haben, oder den Göttern der Amoriter, in deren Land ihr wohnt. Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen!

Da antwortete das Volk und sprach: Das sei ferne von uns, dass wir den Herrn verlassen und anderen Göttern dienen! Denn der Herr, unser Gott, ist es, der uns und unsere Väter aus dem Land Ägypten, aus dem Haus der Knechtschaft, herausgeführt hat, und er hat vor unseren Augen diese großen Zeichen getan und uns behütet auf dem ganzen Weg, den wir gegangen sind, und unter allen Völkern, durch deren Mitte wir hindurchgezogen sind. Und der Herr hat alle Völker vor uns her ausgetrieben, ja auch die Amoriter, die im Land wohnten. Auch wir wollen dem Herrn dienen, denn er ist unser Gott!

Josua aber sprach zum Volk: Ihr könnt dem Herrn nicht dienen; denn er ist ein heiliger Gott, ein eifersüchtiger Gott, der eure Übertretungen und Sünden nicht dulden wird. Wenn ihr den Herrn verlasst und fremden Göttern dient, so wird er sich von euch abwenden und euch Schlimmes antun und euch aufreiben, nachdem er euch Gutes getan hat.

Da sprach das Volk zu Josua: Nein, sondern wir wollen dem Herrn dienen! Da sprach Josua zu dem Volk: Ihr seid Zeugen gegen euch, dass ihr euch den Herrn erwählt habt, um ihm zu dienen! Und sie sprachen: Wir sind Zeugen!

So tut nun [- sprach er -] die fremden Götter hinweg von euch, die in eurer Mitte sind, und neigt euer Herz zu dem Herrn, dem Gott Israels!

Josua 24, 13-23

 

Gott gab seinem Volk, was es nicht selbst erarbeitet hatte (V. 13). Wer in der Gnade Jesu Christi lebt, fürchtet den HERRN und dient ihm treulich (V. 14). Jeder Gläubige hat ständig wie Josua zu entscheiden: «Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen» (V. 14-17). Niemand kann zwei Herren dienen (vgl. Matth. 6,24). Es geht nicht um eine oberflächliche Entscheidung, sondern um die völlige Hingabe und Nachfolge (V. 18-23). Welches ist Deine Entscheidung heute?

Wir beten für die vielen, die uns ihre seelsorgerlichen Anliegen per Post, Fax, E-Mail, Telefon oder mit persönlichem Besuch mitteilen. Oft sind es finanzielle Nöte, Arbeitslosigkeit, Ehe- und Familienprobleme, Krankheit, Hoffnungslosigkeit, Depressionen, Leid und Trauer, Einsamkeit, Verfolgung, Sündenqual, keine Heilsgewissheit, okkulte Belastung oder dämonische Besessenheit. Wunderbar greift der HERR auf Gebet ein, hilft, tröstet, stärkt, befreit, heilt, erquickt und segnet. Jesus tut Großes! Bitte betet auch für alle Mitarbeiter im Seelsorgedienst.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.