Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Juli 2014 / Jesus allein!

Jesus allein!

Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen.
(Hebräer 2,13)

Wir sehen aber Jesus, der ein wenig niedriger gewesen ist als die Engel wegen des Todesleidens, mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt; er sollte ja durch Gottes Gnade für alle den Tod schmecken. Denn es war dem angemessen, um dessentwillen alles ist und durch den alles ist, da er viele Söhne zur Herrlichkeit führte, den Urheber ihres Heils durch Leiden zu vollenden. Denn sowohl der, welcher heiligt, als auch die, welche geheiligt werden, sind alle von einem. Aus diesem Grund schämt er sich auch nicht, sie Brüder zu nennen, sondern spricht: »Ich will meinen Brüdern deinen Namen verkündigen; inmitten der Gemeinde will ich dir lobsingen!«

Und wiederum: »Ich will mein Vertrauen auf ihn setzen«; und wiederum: »Siehe, ich und die Kinder, die mir Gott gegeben hat«. Da nun die Kinder an Fleisch und Blut Anteil haben, ist er gleichermaßen dessen teilhaftig geworden, damit er durch den Tod den außer Wirksamkeit setzte, der die Macht des Todes hatte, nämlich den Teufel, und alle diejenigen befreite, die durch Todesfurcht ihr ganzes Leben hindurch in Knechtschaft gehalten wurden. Denn er nimmt sich ja nicht der Engel an, sondern des Samens Abrahams nimmt er sich an. Daher musste er in jeder Hinsicht den Brüdern ähnlich werden, damit er ein barmherziger und treuer Hoherpriester würde in dem, was Gott betrifft, um die Sünden des Volkes zu sühnen; denn worin er selbst gelitten hat, als er versucht wurde, kann er denen helfen, die versucht werden.

Hebräer 2, 9-18

 

Unser Herr Jesus Christus hat sich erniedrigt und durch sein Sterben am Kreuz uns Gnade erwiesen (V. 9). Er hat viele zur Herrlichkeit geführt (V. 10). Welch ein Vorrecht, dass wir als durch ihn Geheiligte seine Brüder und Schwestern sein dürfen (V. 10-12). Er hat uns erlöst aus der Gewalt des Teufels und des Todes und mit Gott versöhnt (V. 14-17). Er kann und will auch Dir helfen (V. 18). Vertraue ihm!

Unsere heutige Fürbitte gilt den Glaubensgeschwistern in Polen, Tschechien, Kroatien, Slowenien und der Slowakei sowie in den baltischen Ländern (Litauen, Estland, Lettland) und in Skandinavien (Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland). Zahlreiche Freunde in diesen Ländern hören unsere Radioprogramme. Leider stehen aber nur wenige FD-Schriften zur Verfügung. Möge der HERR nebenamtliche Mitarbeiter für den Übersetzungsdienst und die Schriftenmission berufen, insbesondere in Polnisch. Wir bitten den HERRN, dass sein Wort in diesen Ländern noch vermehrt laufen kann.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.