Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Juli 2014 / Ziel: Ruhe!

Ziel: Ruhe!

Also bleibt dem Volk Gottes noch eine Sabbatruhe vorbehalten.
(Hebräer 4,9)

So lasst uns nun mit Furcht darauf bedacht sein, dass sich nicht etwa bei jemand von euch herausstellt, dass er zurückgeblieben ist, während doch die Verheißung zum Eingang in seine Ruhe noch besteht! Denn auch uns ist eine Heilsbotschaft verkündigt worden, gleichwie jenen; aber das Wort der Verkündigung hat jenen nicht geholfen, weil es bei den Hörern nicht mit dem Glauben verbunden war. Denn wir, die wir gläubig geworden sind, gehen in die Ruhe ein, wie er gesagt hat: »Dass ich schwor in meinem Zorn: Sie sollen nicht in meine Ruhe eingehen«. Und doch waren die Werke seit Grundlegung der Welt beendigt; denn er hat an einer Stelle von dem siebten [Tag] so gesprochen: »Und Gott ruhte am siebten Tag von allen seinen Werken«, und an dieser Stelle wiederum: »Sie sollen nicht in meine Ruhe eingehen!«

Da nun noch vorbehalten bleibt, dass etliche in sie eingehen sollen, und die, welchen zuerst die Heilsbotschaft verkündigt worden ist, wegen ihres Unglaubens nicht eingegangen sind, so bestimmt er wiederum einen Tag, ein »Heute«, indem er nach so langer Zeit durch David sagt, wie es gesagt worden ist: »Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt eure Herzen nicht!« Denn wenn Josua sie zur Ruhe gebracht hätte, so würde nicht danach von einem anderen Tag gesprochen. Also bleibt dem Volk Gottes noch eine Sabbatruhe vorbehalten; denn wer in seine Ruhe eingegangen ist, der ruht auch selbst von seinen Werken, gleichwie Gott von den seinen.

Hebräer 4, 1-10

 

Gottes Wort fordert uns auf: «mit Furcht darauf achten, dass keiner von euch etwa zurückbleibe, solange die Verheißung noch besteht, dass wir zu seiner Ruhe kommen» (V. 1). Kennst Du die wahre Ruhe im Herrn Jesus Christus, die uns auch von eigenen Werken ruhen lässt? (V. 10). «Denn wir, die wir glauben, gehen ein in die Ruhe» (V. 3).

Wir danken dem HERRN für die vielen Neubekehrten in aller Welt durch unseren gemeinsamen Missionsdienst. Möge der HERR sie alle durch das tägliche Lesen in der Bibel in ihm und in der ersten Liebe zu ihm festigen und es schenken, dass sie den Anschluss an eine biblische Gemeinde, einen Bibelkreis, eine Hausgemeinde oder Gebetsgruppe suchen und finden. Wir beten um weitere von der ersten Liebe erweckte Gemeinden, die bereit sind Neubekehrte aufzunehmen und im Glauben weiterzuführen. Jesus lässt die Seinen nie allein, sondern tut zur Gemeinde hinzu.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.