Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / August 2014 / Auf Gott ausgerichtet

Auf Gott ausgerichtet

...denn er hielt sich an den Unsichtbaren, als sähe er ihn.
(Hebräer 11,27)

Durch Glauben segnete Isaak den Jakob und den Esau im Hinblick auf zukünftige Dinge. Durch Glauben segnete Jakob, als er im Sterben lag, jeden der Söhne Josephs und betete an, auf seinen Stab gestützt. Durch Glauben gedachte Joseph bei seinem Ende an den Auszug der Söhne Israels und traf Anordnungen wegen seiner Gebeine.

Durch Glauben wurde Mose nach seiner Geburt von seinen Eltern drei Monate lang verborgen gehalten, weil sie sahen, dass er ein schönes Kind war; und sie fürchteten das Gebot des Königs nicht. Durch Glauben weigerte sich Mose, als er groß geworden war, ein Sohn der Tochter des Pharao zu heißen. Er zog es vor, mit dem Volk Gottes Bedrängnis zu erleiden, anstatt den vergänglichen Genuss der Sünde zu haben, da er die Schmach des Christus für größeren Reichtum hielt als die Schätze, die in Ägypten waren; denn er sah die Belohnung an. Durch Glauben verließ er Ägypten, ohne die Wut des Königs zu fürchten; denn er hielt sich an den Unsichtbaren, als sähe er ihn. Durch Glauben hat er das Passah durchgeführt und das Besprengen mit Blut, damit der Verderber ihre Erstgeborenen nicht antaste. Durch Glauben gingen sie durch das Rote Meer wie durch das Trockene, während die Ägypter ertranken, als sie das versuchten.

Durch Glauben fielen die Mauern von Jericho, nachdem sie sieben Tage umzogen worden waren. Durch Glauben ging Rahab, die Hure, nicht verloren mit den Ungläubigen, weil sie die Kundschafter mit Frieden aufgenommen hatte.

Hebräer 11, 20-31

 

«Durch den Glauben»: 1. Segnungen des Zukünftigen (V. 20-22). 2. Frei von Menschenfurcht (V. 23). 3. Die Schmach Christi auf sich nehmen (V. 24-25), kein Kind der Welt sein, Leidensgemeinschaft mit dem Volk Gottes haben, der Sünde und irdischem Reichtum absagen. 4. Festhalten am unsichtbaren Gott und am Blut des Lammes, Errettung vor dem Feind (V. 27-29). 5. Satans Festungen fallen und Sünder werden errettet (V. 30-31). Jesus ist Sieger!

Der Sieg Jesu Christi wird durch unsere gemeinsame Missionsarbeit in Haiti auf wunderbare Weise offenbar. Die Frohe Botschaft erreicht durch die FD-Schriftenmission, die FD-Sozialwerke (drei Schulen, Armenhilfe, Waisenkinder) und die Evangelisations- und Gemeindearbeit tausende Menschen. Täglich fallen Festungen Satans, Menschen bekehren sich und erleben Befreiung, auch vom dämonischen Voodoo-Kult. Wir preisen den HERRN dafür und bitten um Sein mächtiges Wirken. Betet für unseren Landesleiter, Chavannes C. Dorvil, das leitende Komitee, die Mitarbeiter, Schulleiter, Lehrer, Traktatverteiler und die rund 1'600 Schulkinder. Damit diese gesegneten Dienste in gleicher Weise weitergeführt werden können, braucht es Gottes gnädiges Eingreifen. Möge der HERR den durch Fürbitte, Spenden und Patenschaften mittragenden Freundeskreis wesentlich vergrößern.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.