Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / August 2014 / Ein hoher Dienst

Ein hoher Dienst

Daher kann er auch diejenigen vollkommen erretten, die durch ihn zu Gott kommen, weil er für immer lebt, um für sie einzutreten.
(Hebräer 7,25)

Und insofern dies nicht ohne Eidschwur geschah - denn jene sind ohne Eidschwur Priester geworden, dieser aber mit einem Eid durch den, der zu ihm sprach: »Der Herr hat geschworen, und es wird ihn nicht gereuen: Du bist Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks« -, [insofern] ist Jesus um so mehr der Bürge eines besseren Bundes geworden. Und jene sind in großer Anzahl Priester geworden, weil der Tod sie am Bleiben hinderte; er aber hat, weil er in Ewigkeit bleibt, ein unübertragbares Priestertum.

Daher kann er auch diejenigen vollkommen erretten, die durch ihn zu Gott kommen, weil er für immer lebt, um für sie einzutreten. Denn ein solcher Hoherpriester tat uns not, der heilig, unschuldig, unbefleckt, von den Sündern abgesondert und höher als die Himmel ist, der es nicht wie die Hohenpriester täglich nötig hat, zuerst für die eigenen Sünden Opfer darzubringen, danach für die des Volkes; denn dieses [letztere] hat er ein für allemal getan, indem er sich selbst als Opfer darbrachte.

Denn das Gesetz bestimmt Menschen zu Hohenpriestern, die mit Schwachheit behaftet sind; das Wort des Eidschwurs aber, der nach der Einführung des Gesetzes erfolgte, den Sohn, der in Ewigkeit vollkommen ist.

Hebräer 7, 20-28

 

Allein der Sohn Gottes hat die Macht, aus der tiefen Grube der Sünde völlig zu erretten. Er stößt keinen hinaus, der zu ihm kommt. Er lebt in Ewigkeit und wird seine Kinder nie verlassen noch versäumen. Jesu fürbittendes Gebet ist ein Dienst ohne Ende. Die Verse 26-27 zeigen uns den Unterschied des ewigen wahren Hohenpriesters zu den irdischen.

Immer häufiger erleben gläubige Christen Feindschaft und Bedrängnis. Ja, der Teufel gibt sich sogar als Engel des Lichts aus und stiftet Unruhe, Streit und üble Nachrede. Wir beten für alle Gegner des Kreuzes und Verfolger der Gemeinde Jesu Christi. Möge der HERR wahre Einsicht und Gnade zur Buße und Umkehr schenken, bevor es zu spät ist. Mögen sich die leicht Beeinflussbaren und Wankenden klar auf die Seite Jesu stellen und nicht auf jene seiner Gegner. Der allmächtige Gott bewahre und stärke die Seinen und lasse das Licht des Evangeliums hell leuchten. Jesus ist Sieger!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.