Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Oktober 2014 / Gründliche Nacharbeit

Gründliche Nacharbeit

...Jahr für Jahr, zu bestimmten Zeiten ... zum Haus unseres Gottes.
(Nehemia 10,35)

...auch dass wir unsere Töchter nicht den Völkern des Landes zur Frau geben, noch ihre Töchter für unsere Söhne zur Frau nehmen wollten; und dass, wenn die Völker des Landes am Sabbattag Waren und allerlei Getreide zum Verkauf brächten, wir sie ihnen am Sabbat und an heiligen Tagen nicht abnehmen, und dass wir im siebten Jahr [die Felder] ruhen lassen und auf alle Schuldforderungen verzichten wollten.

Und wir legten uns die Verpflichtung auf, jährlich das Drittel eines Schekels für den Dienst im Haus unseres Gottes zu geben: für die Schaubrote, für das tägliche Speisopfer und das tägliche Brandopfer, [für die Opfer] an den Sabbaten, Neumonden und Festtagen, und für das Geheiligte und für die Sündopfer, um für Israel Sühnung zu erwirken, und für den ganzen Dienst im Haus unseres Gottes.

Wir warfen auch das Los, wir, die Priester, Leviten und das Volk, wegen der Spenden an Holz, dass wir dieses Jahr für Jahr, zu bestimmten Zeiten, nach unseren Vaterhäusern, zum Haus unseres Gottes bringen wollten, damit es auf dem Altar des Herrn, unseres Gottes, verbrannt werde, wie es im Gesetz geschrieben steht.

Nehemia 10, 31-35

 

Die Nachfolge Jesu Christi verpflichtet im praktischen Leben:

  1. keine Mischehen (V. 31);
  2. Einhaltung des Ruhetages kommt vor Geschäftsinteressen (V. 32);
  3. feste Gabe für den Dienst im Hause Gottes (V. 33-34);
  4. durch persönliche Hingabe dazu beitragen, dass das Feuer des Bekenntnisses Christi brennt (V. 35).

Sind wir in scheinbar nebensächlichen Dingen dem HERRN im Alltag treu? «Wer im Geringsten treu ist, der ist auch im Großen treu.» Lies Luk. 16,10-13.

Wir danken dem HERRN und Euch, liebe Geberinnen und Geber, für Euer treues Mittragen, damit wir den großen finanziellen Verpflichtungen stets rechtzeitig nachkommen können: für unsere Radio- und Schriftenmission, die FD-Missionszweige in aller Welt, die christlichen Schulen und Hilfe an notleidende Kinder in der Dritten Welt und für den Lebensunterhalt unserer Mitarbeiter in Europa und Übersee. Wir vertrauen auch in den finanziellen Belangen unserem Herrn Jesus Christus, denn Er bewegt die Herzen zum freudigen Geben. Er ist ein reicher Vergelter und segnet alle, die Ihm treu sind.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.