Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Oktober 2014 / Manche lernen es nie

Manche lernen es nie

Sie taten nicht Buße, weder über ihre Mordtaten, noch über ihre Zaubereien, noch über ihre Unzucht, noch über ihre Diebereien.
(Offenbarung 9,21)

Und der sechste Engel stieß in die Posaune, und ich hörte eine Stimme aus den vier Hörnern des goldenen Altars, der vor Gott steht, die sprach zu dem sechsten Engel, der die Posaune hatte: Löse die vier Engel, die gebunden sind an dem großen Strom Euphrat!

Und die vier Engel wurden losgebunden, die auf Stunde und Tag und Monat und Jahr bereitstanden, den dritten Teil der Menschen zu töten. Und die Zahl des Reiterheeres war zweimal zehntausendmal zehntausend; und ich hörte ihre Zahl. Und so sah ich in dem Gesicht die Pferde und die darauf saßen: sie hatten feurige und violette und schwefelgelbe Panzer, und die Köpfe der Pferde waren wie Löwenköpfe; und aus ihren Mäulern ging Feuer und Rauch und Schwefel hervor. Durch diese drei wurde der dritte Teil der Menschen getötet: von dem Feuer und von dem Rauch und von dem Schwefel, die aus ihren Mäulern hervorkamen. Denn ihre Macht liegt in ihrem Maul; und ihre Schwänze gleichen Schlangen und haben Köpfe, und auch mit diesen fügen sie Schaden zu.

Und die übrigen Menschen, die durch diese Plagen nicht getötet wurden, taten nicht Buße über die Werke ihrer Hände, so dass sie nicht mehr die Dämonen und die Götzen aus Gold und Silber und Erz und Stein und Holz angebetet hätten, die weder sehen, noch hören, noch gehen können. Und sie taten nicht Buße, weder über ihre Mordtaten, noch über ihre Zaubereien, noch über ihre Unzucht, noch über ihre Diebereien.

Offenbarung 9, 13-21

 

Gott allein bestimmt den Zeitpunkt des Zorngerichtes (V. 13-15), das ein Drittel der Menschheit tötet. Die feuerroten und blauen und schwefelgelben Panzer und das Feuer, der Rauch und der Schwefel (V. 17) deuten klar auf die heute bereits bekannten und noch kommenden Kriegswaffen hin. Aber die Übriggebliebenen tun dennoch nicht Buße, sondern beten böse Geister (wie Wahrsagerei, Astrologie, Spiritismus usw.) an und huldigen der Zauberei, Gewalttaten, Hurerei (mit der Hure Babylon, Offb. 18,3.9.10) und Materialismus (V. 20-21). Darum werde heute fest im Herrn Jesus Christus und sage aller Sünde ab!

Freundes-Dienst International ist stark gewachsen und fasst alle FD-Zweige weltweit zusammen. Bitte betet für die über 200 Mitarbeitenden und mehr als 40 angegliederten Missions- und Sozialwerke. Möge der HERR alle Beteiligten jeden Tag mit Kraft und Gesundheit ausrüsten, mit Liebe und Freude erfüllen sowie im Glaubenskampf bewahren und im Dienst mit göttlicher Leitung und Weisheit führen. Welch herrliches Vorrecht, dass wir, getragen von unseren lieben Freunden, Betern und Gebern, Millionen Menschen mit dem Wort des Lebens erreichen und zur Erkenntnis der Wahrheit führen dürfen. Der HERR wirkt wunderbar!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.