Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Oktober 2014 / Schutz der Auserwählten

Schutz der Auserwählten

Und es wurde ihnen gesagt, daß sie ... keinen Schaden zufügen sollten ... sondern nur den Menschen, die das Siegel Gottes nicht an ihrer Stirne haben.
(Offenbarung 9,4)

Und der fünfte Engel stieß in die Posaune; und ich sah einen Stern, der vom Himmel auf die Erde gefallen war, und es wurde ihm der Schlüssel zum Schlund des Abgrunds gegeben. Und er öffnete den Schlund des Abgrunds, und ein Rauch stieg empor aus dem Schlund, wie der Rauch eines großen Schmelzofens, und die Sonne und die Luft wurden verfinstert von dem Rauch des Schlundes. Und aus dem Rauch kamen Heuschrecken hervor auf die Erde; und es wurde ihnen Vollmacht gegeben, wie die Skorpione der Erde Vollmacht haben. Und es wurde ihnen gesagt, daß sie dem Gras der Erde keinen Schaden zufügen sollten, auch nicht irgend etwas Grünem, noch irgend einem Baum, sondern nur den Menschen, die das Siegel Gottes nicht an ihrer Stirne haben. Und es wurde ihnen gegeben, sie nicht zu töten, sondern sie sollten fünf Monate lang gequält werden. Und ihre Qual war wie die Qual von einem Skorpion, wenn er einen Menschen sticht.

Und in jenen Tagen werden die Menschen den Tod suchen und ihn nicht finden; und sie werden begehren zu sterben, und der Tod wird von ihnen fliehen. Und die Gestalten der Heuschrecken glichen Pferden, die zum Kampf gerüstet sind, und auf ihren Köpfen [trugen sie] etwas wie Kronen, dem Gold gleich, und ihre Angesichter waren wie menschliche Angesichter. Und sie hatten Haare wie Frauenhaare, und ihre Zähne waren wie die der Löwen. Und sie hatten Panzer wie eiserne Panzer, und das Getöse ihrer Flügel war wie das Getöse vieler Wagen und Pferde, die zur Schlacht eilen. Und sie hatten Schwänze wie Skorpione, und Stacheln waren in ihren Schwänzen, und ihre Vollmacht bestand darin, den Menschen Schaden zuzufügen fünf Monate lang. Und sie haben als König über sich den Engel des Abgrunds; sein Name ist auf hebräisch Abaddon, und im Griechischen hat er den Namen Apollyon. Das erste Wehe ist vorüber; siehe, es kommen noch zwei Wehe nach diesem!

Offenbarung 9, 1-12

 

Mit dem fünften Posaunenschall fällt ein Stern vom Himmel. Dämonische Mächte aus dem «Brunnen des Abgrundes» und dämonische Geistesströmungen (Heuschrecken und Skorpione) quälen die Menschen. Es gibt kein Entrinnen, nicht einmal in den Tod (V. 6). Es trifft alle, «die nicht das Siegel Gottes haben an ihren Stirnen», d. h. die durch das Blut Jesu Christi Erlösten bleiben ohne Schaden (V. 4). Die Heuschrecken, die dämonischen Wesen aus dem Abgrund, in furchtbarer, äußerer Gestalt, beschädigen die Menschen fünf Monate lang (V. 7-11). Nach diesem ersten kommen noch zwei weitere Wehen (V. 18).

Die Verbreitung des neuen FD-Kalenders 2015 und des Kinderposterkalenders ist in vollem Gang. Täglich erhalten wir erfreuliche Reaktionen von Empfängern. Der HERR wirkt und schenkt Bekehrungen! Auch in dieser Woche werden wiederum zahlreiche Pakete an Gemeinden und Einzelverteiler verschickt. Viele schätzen die schönen Bilder, die stärkenden Bibelworte, die christuszentrische Botschaft, das praktische Format und die Verfügbarkeit in zehn Sprachen. Wir beten um des HERRN Leitung und Segen für die weltweite kostenlose Verbreitung. Auch die hohen Druck- und Versandkosten legen wir Ihm in der Fürbitte hin. Er bewegt die Herzen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.