Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / November 2014 / Absonderung

Absonderung

Geht hinaus aus ihr, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet.
(Offenbarung 18,4)

Und nach diesem sah ich einen Engel aus dem Himmel herabsteigen, der hatte große Vollmacht, und die Erde wurde erleuchtet von seiner Herrlichkeit. Und er rief kraftvoll mit lauter Stimme und sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große, und ist eine Behausung der Dämonen geworden und ein Gefängnis aller unreinen Geister und ein Gefängnis aller unreinen und verhassten Vögel. Denn von dem Glutwein ihrer Unzucht haben alle Völker getrunken, und die Könige der Erde haben mit ihr Unzucht getrieben, und die Kaufleute der Erde sind von ihrer gewaltigen Üppigkeit reich geworden.

Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel, die sprach: Geht hinaus aus ihr, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt! Denn ihre Sünden reichen bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Ungerechtigkeiten gedacht. Vergeltet ihr, wie auch sie euch vergolten hat, und zahlt ihr das Doppelte heim gemäß ihren Werken! In den Becher, in den sie euch eingeschenkt hat, schenkt ihr doppelt ein! In dem Maß, wie sie sich selbst verherrlichte und üppig lebte, gebt ihr nun Qual und Leid! Denn sie spricht in ihrem Herzen: Ich throne als Königin und bin keine Witwe und werde kein Leid sehen! Darum werden an einem Tag ihre Plagen kommen, Tod und Leid und Hunger, und sie wird mit Feuer verbrannt werden; denn stark ist Gott, der Herr, der sie richtet. Und es werden sie beweinen und sich ihretwegen an die Brust schlagen die Könige der Erde, die mit ihr Unzucht getrieben und üppig gelebt haben, wenn sie den Rauch ihrer Feuersbrunst sehen; und sie werden von ferne stehen aus Furcht vor ihrer Qual und sagen: Wehe, wehe, du große Stadt Babylon, du gewaltige Stadt; denn in einer Stunde ist dein Gericht gekommen!

Und die Kaufleute der Erde weinen und trauern über sie, weil niemand mehr ihre Ware kauft, Ware von Gold und Silber und Edelsteinen und Perlen und feiner Leinwand und Purpur und Seide und Scharlach und allerlei Tujaholz und allerlei Elfenbeingeräte und allerlei Geräte aus wertvollstem Holz und aus Erz und Eisen und Marmor, und Zimt und Räucherwerk und Salbe und Weihrauch und Wein und Öl und Feinmehl und Weizen und Vieh und Schafe und Pferde und Wagen und Leiber und Seelen der Menschen.

Offenbarung 18, 1-13

 

Babylon, die Behausung der Dämonen und unreinen Geister, die zu Reichtum verhalf, kommt zu Fall (V. 1-3). Das Volk Gottes ist heute aufgefordert, von ihr, Babylon, auszugehen und nicht ihrer Sünden teilhaftig zu sein, die bis zum Himmel reichen (V. 4-7). «Denn stark ist Gott der Herr, der sie richtet» (V. 8). Allem Irdischen wird ein Ende gesetzt. Die Weltwirtschaft bricht völlig zusammen (V. 9-13). Gehst Du den schmalen Weg mit dem HERRN oder liebst Du noch die Sünde der Welt?

Wir beten für die Verbreitung des Wortes Gottes in russischer Sprache durch unsere Traktate, Evangelien, Bibelkurse und Kalender. Seit einiger Zeit gibt es für Schriftentransporte nach Weissrussland und Russland an der Grenze kein Durchkommen mehr. Daher drucken wir rund 20'000 russische Kalender direkt in Weissrussland, was allerdings mit bedeutend höheren Kosten verbunden ist. Den treuen Dienst von FD Weissrussland unter der Leitung von Igor Kissilow bestätigt der HERR mit klaren Bekehrungen und viel geistlichem Segen. Möge der HERR alle Glaubensgeschwister, Mitarbeiter und Traktatverteiler in Weissrussland, Russland, der GUS und den Kaukasus-Ländern bewahren, stärken und segnen. Wir danken dem HERRN für unsere Beter, Geber, Traktatverteiler und Gemeinden in Deutschland, ja alle, die für das russische Sprachgebiet mitwirken.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.