Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / November 2014 / Höre!

Höre!

...der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf der Erde wohnen.
(Offenbarung 14,6)

Und ich sah, und siehe, das Lamm stand auf dem Berg Zion, und mit ihm hundertvierundvierzigtausend, die trugen den Namen seines Vaters auf ihren Stirnen geschrieben.

Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel wie die Stimme vieler Wasser und wie die Stimme eines starken Donners; und ich hörte die Stimme von Harfenspielern, die auf ihren Harfen spielten.

Und sie sangen wie ein neues Lied vor dem Thron und vor den vier lebendigen Wesen und den Ältesten, und niemand konnte das Lied lernen als nur die Hundertvierundvierzigtausend, die erkauft worden sind von der Erde. Diese sind es, die sich mit Frauen nicht befleckt haben; denn sie sind jungfräulich [rein]. Diese sind es, die dem Lamm nachfolgen, wohin es auch geht. Diese sind aus den Menschen erkauft worden als Erstlinge für Gott und das Lamm, und in ihrem Mund ist kein Betrug gefunden worden; denn sie sind unsträflich vor dem Thron Gottes.

Und ich sah einen anderen Engel inmitten des Himmels fliegen, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf der Erde wohnen, und zwar jeder Nation und jedem Volksstamm und jeder Sprache und jedem Volk. Der sprach mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen; und betet den an, der den Himmel und die Erde und das Meer und die Wasserquellen gemacht hat!

Und ein anderer Engel folgte ihm, der sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die große Stadt, weil sie mit dem Glutwein ihrer Unzucht alle Völker getränkt hat!

Offenbarung 14, 1-8

 

Das Lamm Gottes auf dem Berg Zion mit 144.000 vom Lamm erkauften Erstlingen (vgl. Kap. 7,4), die unbefleckt dem Lamm nachfolgen! Letztere singen ein neues Lied, das sonst niemand lernen kann. «In ihrem Mund wurde kein Falsch gefunden; sie sind untadelig» (V. 5). Das ewige Evangelium wird durch einen Engel allen Völkern verkündet (V. 6). «Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre», betet den Schöpfer an, die Gerichtszeit ist gekommen (V. 7). Babylon, die große Hure, ist gefallen (V. 8). Habe keine Gemeinschaft mit der Welt und ihrer Lust!

Wir danken dem HERRN für die treuen Mitarbeiter, Geber und Beter in den Niederlanden und beten für sie sowie für die Traktatverteiler und -Empfänger in den Niederlanden, in Belgien, Luxemburg und den holländischsprachigen Überseegebieten (Surinam, Curaçao, Aruba). Wir beten für den Hauptverantwortlichen von FD Niederlande, Jan Visser, um viel Kraft und Ausrüstung im Dienst sowie für seine Ehefrau Wil. Möge der HERR weiterer Mitarbeiter berufen sowie viele klare Bekehrungen und Hingaben an den Herrn Jesus Christus schenken.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.