Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2014 / Dezember 2014 / Definitiv, doch mit Ausweg

Definitiv, doch mit Ausweg

Eine Schrift, die im Namen des Königs geschrieben und mit dem Siegelring des Königs versiegelt worden ist, kann nicht widerrufen werden!
(Esther 8,8)

An demselben Tag gab der König Ahasveros der Königin Esther das Haus Hamans, des Feindes der Juden, zum Geschenk. Mordechai aber bekam Zutritt beim König; denn Esther hatte ihm erzählt, was er für sie war.

Und der König zog seinen Siegelring ab, den er Haman abgenommen hatte, und gab ihn Mordechai. Und Esther setzte Mordechai über das Haus Hamans. Esther aber redete weiter vor dem König und fiel ihm zu Füßen, weinte und flehte ihn an, dass er die Bosheit Hamans, des Agagiters abwenden möchte, nämlich seinen Anschlag, den er gegen die Juden erdacht hatte. Und der König streckte Esther das goldene Zepter entgegen. Da stand Esther auf und trat vor den König, und sie sprach:

Gefällt es dem König, und habe ich Gnade vor ihm gefunden, und hält es der König für richtig, und bin ich ihm wohlgefällig, so soll ein Schreiben ergehen, dass die Briefe mit dem Anschlag Hamans, des Sohnes Hammedatas, des Agagiters, widerrufen werden, die er geschrieben hat, um die Juden in allen Provinzen des Königs umzubringen! Denn wie könnte ich dem Unglück zusehen, das mein Volk treffen würde? Und wie könnte ich zusehen, wie mein Geschlecht umkommt?

Da sprach der König Ahasveros zur Königin Esther und zu Mordechai, dem Juden: Seht, ich habe Esther das Haus Hamans gegeben, und man hat ihn an das Holz gehängt, weil er seine Hand gegen die Juden ausgestreckt hat. So schreibt nun im Namen des Königs betreffs der Juden, so wie ihr es für gut haltet, und versiegelt es mit dem Siegelring des Königs; denn eine Schrift, die im Namen des Königs geschrieben und mit dem Siegelring des Königs versiegelt worden ist, kann nicht widerrufen werden!

Esther 8, 1-8

 

Nun bekannte sich Esther zur Verwandtschaft mit Mordechai, dem der König den königlichen Siegelring gab (V. 1-2). Doch Esther begnügte sich nicht mit der Bewahrung der Familie, sondern setzte sich für das ganze Volk Gottes in allen Ländern bis aufs Äußerste ein (V. 3-6). Ist dies auch Deine Gesinnung? Der König übergab Esther Vollmacht, das Schicksal ihres Volkes zu wenden, doch konnte ein Schreiben des Königs nicht widerrufen werden (V. 7-8). Gott hat für Seine Kinder aber einen Ausweg (vgl. Matth. 10,19-20).

Wir preisen den HERRN für die Hunderten von Bekehrungen und Neugeburten, welche Er in den letzten Wochen auf die Traktataktionen in Westafrika geschenkt hat. Der HERR berührt die Herzen durch die klare Botschaft und wirkt Neugeburten. Mit großer Freude verbreiten Christen aus den verschiedenen Kirchen und Gemeinden die christuszentrischen FD-Traktate. Bitte betet für diese reiche Aussaat sowie für den Container, der nun von der Zentralstelle in der Schweiz aus nach Togo geschickt wird, wiederum beladen mit mehreren Millionen Traktaten, Kalendern, Evangelien, Bibeln und Schriften sowie verschiedenen Hilfsgütern (Medikamente, Schulmaterial etc.) für Westafrika. Bitte betet auch für die FD-Afrikazweige und ihre Verantwortlichen: Leiter Afrika (Eric Agbokou), Togo Zentrum (Koffi Degbe), Togo Schulen (Timothée Coquerel), Bénin (Pascal Akplogan), Burkina Faso (François Bouda), Dem. Rep. Kongo (Ildefonse Wapelese), Elfenbeinküste (Leiterteam), Nigeria (Leiterteam).


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.