Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Januar 2015 / Gottes gute Wege

Gottes gute Wege

Da sprach Naemi zu ihrer Schwiegertochter: Gesegnet sei er von dem Herrn, der seine Gnade den Lebendigen und den Toten nicht entzogen hat!
(Ruth 2,20)

So las sie auf dem Feld bis zum Abend; und als sie ausgeklopft hatte, was sie aufgelesen hatte, war es etwa ein Epha Gerste. Und sie hob es auf und trug es in die Stadt; und ihre Schwiegermutter sah, was sie aufgelesen hatte; dazu zog sie heraus, was sie übriggelassen hatte, nachdem sie satt geworden war, und gab es ihr.

Und ihre Schwiegermutter sprach zu ihr: Wo hast du heute aufgelesen, und wo hast du gearbeitet? Gesegnet sei, der sich um dich gekümmert hat! Da sagte sie ihrer Schwiegermutter, bei wem sie gearbeitet hatte, und sprach: Der Mann, bei dem ich heute gearbeitet habe, heißt Boas!

Da sprach Naemi zu ihrer Schwiegertochter: Gesegnet sei er von dem Herrn, der seine Gnade den Lebendigen und den Toten nicht entzogen hat! Und Naemi sagte ihr: Der Mann ist mit uns nahe verwandt, er gehört zu unseren Lösern.

Und Ruth, die Moabiterin, sprach: Er sagte auch das zu mir: Du sollst dich zu meinen Knechten halten, bis sie mit meiner ganzen Ernte fertig sind!

Und Naemi sprach zu ihrer Schwiegertochter Ruth: Es ist gut, meine Tochter, wenn du mit seinen Mägden ausgehst und man dich nicht auf einem anderen Acker belästigt!

So hielt sie sich bei der Ährenlese zu den Mägden des Boas, bis die Gersten- und Weizenernte vollendet war. Und sie wohnte bei ihrer Schwiegermutter.

Ruth 2, 17-23

 

Ruth hatte fleißig gearbeitet und gab abends der Schwiegermutter, was sie vom Essen übrig hatte (V. 17-18). Naemi segnete den freundlichen Mann, bevor sie wusste, dass es Boas, ein nächster Verwandter, war (V. 19-20). Der HERR führt die Seinen wunderbar und sorgt für sie. Er führt die Menschen zusammen, die Er zusammen haben will. Ruth hielt sich an die Weisungen von Boas und ihrer Schwiegermutter (V. 21-23). Unser Herr Jesus Christus belohnt auch heute diejenigen, die Ihm gehorsam sind.

Wir danken dem HERRN, dass die FD-Kalender 2015 Abertausenden ein mächtiger Segen sind. Wir beten für die vielen Kinder, dass sie täglich durch den Posterkalender auf Jesus aufmerksam werden, und für die mehreren Hunderttausend Empfänger und Betrachter unseres evangelistischen Monatskalenders in zehn Sprachen in aller Welt sowie für die Empfänger des Buchzeichen-Kalenderkärtchens. Möge der HERR Gläubige zu lebendigen Zeugen ausrüsten und Fernstehende in tiefe Buße und zur klaren Bekehrung zum Herrn Jesus Christus führen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.