Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Januar 2015 / Lichtblicke

Lichtblicke

Und siehe, Boas kam von Bethlehem her und sprach zu den Schnittern: Der Herr sei mit euch! Und sie antworteten ihm: Der Herr segne dich!
(Ruth 2,4)

Nun hatte Naemi einen Verwandten ihres Mannes, der war ein sehr angesehener Mann aus dem Geschlecht Elimelechs, und sein Name war Boas. Ruth aber, die Moabiterin, sprach zu Naemi: Lass mich doch aufs Feld hinausgehen und Ähren auflesen bei dem, in dessen Augen ich Gnade finde! Da sprach sie zu ihr: Geh hin, meine Tochter!

Und so ging sie hin, kam und las Ähren auf dem Feld hinter den Schnittern her. Es traf sich aber, dass jenes Stück Feld dem Boas gehörte, der aus dem Geschlecht Elimelechs war. Und siehe, Boas kam von Bethlehem her und sprach zu den Schnittern: Der Herr sei mit euch! Und sie antworteten ihm: Der Herr segne dich!

Und Boas fragte seinen Knecht, der über die Schnitter bestellt war: Zu wem gehört diese junge Frau? Und der Knecht, der über die Schnitter bestellt war, antwortete und sprach: Das ist die moabitische junge Frau, die mit Naemi aus dem Gebiet von Moab zurückgekommen ist. Und sie hat gesagt: Lass mich doch auflesen und zwischen den Garben sammeln hinter den Schnittern her! Und sie kam und blieb vom Morgen an bis jetzt; sie bleibt nicht lange zu Hause sitzen!

Ruth 2, 1-7

 

In ihrer Bitterkeit hatte Naemi nicht an ihren Verwandten Boas denken können (V. 1). Ruth will Ähren auflesen und stützt sich auf die Gnade. Ohne Berechnung, aber durch Gottes Führung arbeitet sie auf dem Feld von Boas (V. 1-8) und erlebt die gegenseitige Freundlichkeit im HERRN zwischen Boas und seinen Untergebenen (V. 4). Boas übersieht auch nicht die arme Ruth (Ährenaufleserin), derer Fleiß nicht verborgen blieb (V. 5-7).

Die Zentralstelle in Biberstein / Schweiz nimmt zahlreiche und vielfältige administrative Aufgaben zugunsten der mehr als 40 angegliederten Missions- und Sozialwerke von Freundes-Dienst International wahr. Dazu gehören beispielsweise Buchhaltungen, Finanzwesen, Adress- und Spendenverwaltung, Rechnungskontrolle, Verwaltung allgemein, Logistik und anderes mehr. Unentbehrliches Arbeitsinstrument sind Computer und Programme. Unsere Computeranlage ist sehr veraltet und teilweise ausgestiegen, ebenso die Software. Das Hauptprogramm ist 20 Jahre alt! Der Ersatz der EDV-Anlage und -Programme ist notwendig und unumgänglich. Wir bitten um göttliche Weisheit und Leitung bei der Prüfung und Auswahl der geeigneten Systeme, um Kraft und Ausrüstung für die ganze Umstellung und um Gottes Bewahrung in der Zwischenzeit vor einem Totalausfall des alten Systems. Für eine solche Anschaffung sind außerordentliche Spenden nötig. Wir erbitten den HERRN auch diesbezüglich um klare Zeichen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.