Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Februar 2015 / An Gottes Segen ist alles gelegen!

An Gottes Segen ist alles gelegen!

Der Segen des Herrn macht reich, und [eigene] Mühe fügt ihm nichts hinzu.
(Sprüche 10,22)

Wer auf die Unterweisung achtet, geht den Weg zum Leben, wer aber aus der Schule läuft, gerät auf Irrwege. Wer Hass verbirgt, hat Lügenlippen, und wer Verleumdungen austrägt, ist ein Tor.

Wo viele Worte sind, da geht es ohne Sünde nicht ab; wer aber seine Lippen im Zaum hält, der ist klug. Die Zunge des Gerechten ist erlesenes Silber; das Herz der Gottlosen ist wenig wert. Die Lippen des Gerechten weiden viele, aber die Toren sterben durch Unverstand.

Der Segen des Herrn macht reich, und [eigene] Mühe fügt ihm nichts hinzu. Dem Toren macht es Vergnügen, Schandtaten zu verüben, dem einsichtigen Mann aber, weise zu handeln.

Was der Gottlose fürchtet, das wird über ihn kommen, den Wunsch der Gerechten aber wird Er erfüllen.

Wenn ein Sturm vorüberfährt, so ist der Gottlose nicht mehr da; der Gerechte aber ist für die Ewigkeit gegründet. Wie der Essig für die Zähne und der Rauch für die Augen, so ist der Faule für die, welche ihn senden.

Die Furcht des Herrn verlängert das Leben, aber die Jahre der Gottlosen werden verkürzt. Das Warten der Gerechten wird Freude werden, aber die Hoffnung der Gottlosen wird verloren sein. Der Weg des Herrn ist eine Schutzwehr für den Lauteren, den Übeltätern aber bringt er den Untergang. Der Gerechte wird in Ewigkeit nicht wanken, aber die Gottlosen bleiben nicht im Land.

Der Mund des Gerechten bringt als Frucht Weisheit hervor, aber die verkehrte Zunge wird ausgerottet. Die Lippen des Gerechten verkünden Gnade, aber der Mund der Gottlosen [verkündet] Verkehrtes.

Sprüche 10, 17-32

 

Wählen wir den «Weg zum Leben» oder den Irrweg, Hass und Verleumdung (V. 17-18)? Schwätzer sündigen, während die Worte der Gerechten erquicken (V. 19-21). Nicht unser eigenes Abmühen, sondern der Segen des HERRN ist unser Reichtum (V. 22). Der Gottlosen Befürchtungen wie der Gerechten Wünsche gehen in Erfüllung (V. 22-24). Nur der Gerechte übersteht die Prüfungen, und «das Warten der Gerechten wird Freude werden» (V. 25-28). Allein die im Herrn Jesus Christus Gerechtfertigten bleiben ewiglich und können getrost in die nahe und ferne Zukunft blicken (V. 29-32).

Viele Christen weltweit werden von den Feinden des Kreuzes angegriffen, misshandelt und verfolgt. Wir beten für die verfolgten Christen insbesondere in vom Islam dominierten Ländern wie Saudi-Arabien, Nigeria, Sudan, Indonesien, wie auch für jene in kommunistischen Ländern wie Nordkorea, China, Kuba. Aber auch in demokratischen Ländern kommen Christen mehr und mehr unter Druck. Viele berichten uns von Mobbing und Schikanen, von Unrecht und Bosheit. Der Feind braucht auch üble Nachrede und Rufmorde, sogar durch religiöse Leute, um die Kinder Gottes anzugreifen. Aber Jesus ist Sieger! Wir beten für alle um des Namens Jesu Willen Verfolgten und Bedrängten um Gottes Hilfe und Bewahrung.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.