Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / März 2015 / Was wirklich zählt

Was wirklich zählt

Wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, dass er Einsicht hat und mich erkennt, dass ich der Herr bin.
(Jeremia 9,23)

So spricht der Herr der Heerscharen: Gebt acht, und ruft die Klageweiber herbei und lasst sie kommen, und schickt nach weisen Frauen und lasst sie kommen und eilends ein Trauerlied über uns singen, dass Tränen aus unseren Augen rinnen und Wasser von unseren Wimpern fließt. Denn man hört ein klägliches Geschrei von Zion: »Wie sind wir so verwüstet! Wie sind wir so jämmerlich geschändet! Wir mussten ja das Land verlassen; denn sie haben unsere Wohnungen niedergerissen!«

So hört nun, ihr Frauen, das Wort des Herrn, und fasst zu Ohren das Wort seines Mundes, und lehrt eure Töchter Wehklage und jede ihre Nachbarin den Trauergesang! Denn der Tod ist durch unsere Fenster hereingestiegen; er ist in unsere Paläste gekommen, um die Kinder von der Straße wegzuraffen und die jungen Männer von den Plätzen.

Sage: So spricht der Herr: Die Leichname der Menschen werden fallen wie Dünger auf dem freien Feld und wie Garben hinter dem Schnitter, die niemand sammelt.

So spricht der Herr: Der Weise rühme sich nicht seiner Weisheit und der Starke rühme sich nicht seiner Stärke, der Reiche rühme sich nicht seines Reichtums; sondern wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, dass er Einsicht hat und mich erkennt, dass ich der Herr bin, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden! Denn daran habe ich Wohlgefallen, spricht der Herr.

Siehe, es kommen Tage, spricht der Herr, da werde ich alle heimsuchen, die, obgleich beschnitten, doch unbeschnitten sind: die Ägypter, die Juden, die Edomiter, die Ammoniter, die Moabiter und alle mit gestutztem Bart, die in der Wüste wohnen; denn alle Heiden sind unbeschnitten, das ganze Haus Israel aber hat ein unbeschnittenes Herz.

Jeremia 9, 16-25

 

Gott zeigt, dass Sein Volk Grund zum Klagen haben wird: «Ja, höret, ihr Frauen, des HERRN Wort ... lehrt eure Töchter ...» (V. 16-21). Gott verbietet menschliches Rühmen. Viele Gläubige tun es dennoch. Wer klug ist und den Herrn Jesus Christus kennt, rühmt sich des HERRN. Groß ist Seine Barmherzigkeit. Er übt Recht und Gerechtigkeit auf Erden. Welch ein Vorrecht, dem Herrn Jesus Christus anzugehören (V. 22-23). Nicht die äußere Beschneidung oder andere Zugehörigkeitszeichen zu einer Kirche oder Gemeinde gelten, sondern dass wir ein beschnittenes, ein durch das Blut Jesu Christi gereinigtes und Ihm geweihtes Herz haben (V. 24-25).

Voller Hingabe und Liebe zum HERRN verkündigen in Haiti unsere Mitarbeiter und die Glaubensgeschwister der FD-Gemeinde in Port-au-Ciel die Frohe Botschaft und verbreiten das Wort Gottes. Unser Herr Jesus Christus bestätigt ihr Zeugnis sichtbar in Seiner Kraft und der Fülle Seiner Gnade. Menschen bekehren sich! Der HERR tut zur Schar der Erlösten hinzu. Wir preisen den HERRN für die zahlreichen Neubekehrten und die 23 Glaubensgeschwister, die sich Anfang Februar gemäß der Bibel taufen ließen. Bisher haben sich die Gläubigen in der FD-Schule versammelt. Doch der Raum ist schon längst viel zu klein. Chavannes Dorvil, Leiter FD Haiti, schreibt: «Es wäre sehr nötig, dass wir ein einfaches Gotteshaus bauen könnten, damit wir uns alle versammeln können.» Wir legen dieses Anliegen dem HERRN hin und bitten Ihn um Seine Leitung.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.