Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / März 2015 / Weisheit & Zurechtweisung

Weisheit & Zurechtweisung

Die Lehre des Weisen ist eine Quelle des Lebens.
(Sprüche 13,14)

Wer das Wort verachtet, der wird zugrundegehen; wer aber das Gebot fürchtet, der wird belohnt. Die Lehre des Weisen ist eine Quelle des Lebens; man meidet durch sie die Fallstricke des Todes. Gute Einsicht erwirbt Gunst, aber der Weg der Treulosen ist hart. Der Kluge tut alles mit Vernunft, aber der Tor verbreitet Dummheiten. Ein gottloser Bote stürzt ins Unglück, aber ein treuer Gesandter bringt Heilung. Wer Zucht verwirft, gerät in Armut und Schande, wer aber auf Zurechtweisung achtet, kommt zu Ehren.

Die Befriedigung eines Verlangens tut der Seele wohl, aber vom Bösen zu weichen ist den Toren ein Greuel. Der Umgang mit den Weisen macht weise, wer sich aber mit Narren einlässt, dem geht es schlecht. Das Unglück verfolgt die Sünder, den Gerechten aber wird Gutes vergolten.

Was ein guter Mensch hinterlässt, geht über auf Kindeskinder, das Vermögen des Sünders aber wird für den Gerechten aufbewahrt. Der Neubruch der Armen gibt viel Speise, aber der Ertrag mancher Leute wird weggerafft durch Ungerechtigkeit.

Wer seine Rute spart, der hasst seinen Sohn, wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn beizeiten. Der Gerechte isst, bis er satt ist, der Bauch der Gottlosen aber hat Mangel.

Sprüche 13, 13-25

 

Wie stellst Du Dich zum Wort Gottes, zur «Quelle des Lebens»? (V. 13-14). Echte Einsicht, Klugheit und Vernunft sollten bei jedem Kind Gottes sichtbar sein. «Ein getreuer Bote bringt Hilfe» (V. 15-17). Lassen wir uns zurechtweisen? (V. 18-19). Mit wem stehst Du in Kontakt? (V. 20-21). Gott schafft auch in materiellen Dingen Gerechtigkeit (V. 22-23). Antiautoritäre Kindererziehung ist ein Beweis mangelnder Liebe und ist unbiblisch (V. 24). Gott sorgt für die Seinen (V. 25).

Die unverzichtbare Stütze in unserer weltweiten Missionsarbeit ist die tägliche Fürbitte von unseren lieben Missionsfreunden. Ganz herzlich danken wir Euch, liebe Beterinnen und Beter, für Euren wichtigen Dienst. Durch Gebet fallen Festungen des Feindes, im Gebet werden Siege errungen, mit Gebet erreicht die Frohe Botschaft viele Herzen suchender, gebundener und leidgeprüfter Menschen. Möge unser Herr Jesus Christus Euch im Fürbittedienst stärken, ausrüsten und segnen. Wir bitten den HERRN, dass Er die tägliche Fürbitte für Freundes-Dienst International noch mehr Glaubensgeschwistern aufs Herz legt und zum Beterkreis hinzutut.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.