Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Mai 2015 / Nicht zu unterbinden...

Nicht zu unterbinden...

Gottes Wort, das auch wirksam ist in euch.
(1. Thess. 2,13)

Darum danken wir auch Gott unablässig, dass ihr, als ihr das von uns verkündigte Wort Gottes empfangen habt, es nicht als Menschenwort aufgenommen habt, sondern als das, was es in Wahrheit ist, als Gottes Wort, das auch wirksam ist in euch, die ihr gläubig seid. Denn ihr, Brüder, seid Nachahmer der Gemeinden Gottes geworden, die in Judäa in Christus Jesus sind, weil ihr dasselbe erlitten habt von euren eigenen Volksgenossen wie sie von den Juden. Diese haben auch den Herrn Jesus und ihre eigenen Propheten getötet und haben uns verfolgt; sie gefallen Gott nicht und stehen allen Menschen feindlich gegenüber, indem sie uns hindern wollen, zu den Heiden zu reden, damit diese gerettet werden. Dadurch machen sie allezeit das Maß ihrer Sünden voll; es ist aber der Zorn über sie gekommen bis zum Ende!

Wir aber, Brüder, nachdem wir für eine kleine Weile von euch getrennt waren - dem Angesicht, nicht dem Herzen nach -, haben uns mit großem Verlangen um so mehr bemüht, euer Angesicht zu sehen. Darum wollten wir auch zu euch kommen, ich, Paulus, einmal, sogar zweimal; doch der Satan hat uns gehindert. Denn wer ist unsere Hoffnung oder Freude oder Krone des Ruhms? Seid nicht auch ihr es vor unserem Herrn Jesus Christus bei seiner Wiederkunft? Ja, ihr seid unsere Ehre und Freude!

1. Thessalonicher 2, 13-20

 

Dankbarkeit für alle, die «das Wort der göttlichen Predigt ... als Gottes Wort» aufgenommen haben. Vom Heiligen Geist erfüllte Verkündiger, die sich strikt an die Bibel halten, erfahren die Wirkung der göttlichen Predigt (V. 13). Wer dem Herrn Jesus Christus ganz nachfolgt, erlebt Verfolgung (V. 14-15). Satan kann das Zusammenkommen von Gotteskindern verhindern, doch die innere Verbundenheit und die Freude bleiben (V. 17-20).

Ganz herzlich danken wir dem HERRN und Euch, liebe Geber und Geberinnen, für Eure Treue im Beten und Geben. Die anvertrauten Spenden setzen wir weltweit unter viel Gebet sparsam und treu zur Errettung kostbarer Seelen ein. Wir vertrauen unserem allmächtigen HERRN, der auch die angestiegenen finanziellen Bedürfnisse kennt. Möge der HERR weitere Glaubensgeschwister zum Freundeskreis hinzutun und weitere Spender in den gesegneten Dienst berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.