Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Mai 2015 / Vorbild werden

Vorbild werden

Das ist der Wille Gottes, eure Heiligung!
(1. Thess. 4,3)

Weiter nun, ihr Brüder, bitten und ermahnen wir euch in dem Herrn Jesus, dass ihr in dem noch mehr zunehmt, was ihr von uns empfangen habt, nämlich wie ihr wandeln und Gott gefallen sollt. Denn ihr wisst, welche Gebote wir euch gegeben haben im Auftrag des Herrn Jesus. Denn das ist der Wille Gottes, eure Heiligung, dass ihr euch der Unzucht enthaltet; dass es jeder von euch versteht, sein eigenes Gefäß in Heiligung und Ehrbarkeit in Besitz zu nehmen, nicht mit leidenschaftlicher Begierde wie die Heiden, die Gott nicht kennen; dass niemand zu weit geht und seinen Bruder in dieser Angelegenheit übervorteilt; denn der Herr ist ein Rächer für alle diese Dinge, wie wir euch zuvor gesagt und ernstlich bezeugt haben. Denn Gott hat uns nicht zur Unreinheit berufen, sondern zur Heiligung. Deshalb - wer dies verwirft, der verwirft nicht Menschen, sondern Gott, der doch seinen Heiligen Geist in uns gegeben hat.

Über die Bruderliebe aber braucht man euch nicht zu schreiben; denn ihr seid selbst von Gott gelehrt, einander zu lieben, und das tut ihr auch an allen Brüdern, die in ganz Mazedonien sind. Wir ermahnen euch aber, ihr Brüder, dass ihr darin noch mehr zunehmt und eure Ehre darin sucht, ein stilles Leben zu führen, eure eigenen Angelegenheiten zu besorgen und mit euren eigenen Händen zu arbeiten, so wie wir es euch geboten haben, damit ihr anständig wandelt gegenüber denen außerhalb [der Gemeinde] und niemand nötig habt.

1. Thessalonicher 4, 1-12

 

Immer vollkommener werden zum Wohlgefallen Gottes, soll das Bestreben jedes Gläubigen sein (V. 1). Die Heiligung darf nicht als Gesetzlichkeit abgetan werden, sondern sie liegt im Willen Gottes. Unzucht in Gedanken, Worten und Taten ist eines der Haupthindernisse, ebenso wie das Übervorteilen und Betrügen des Bruders. Solches Handeln wird von Gott gerichtet. Achten wir auf die Berufung (V. 3-8). Brüderliche Liebe, stille sein und arbeiten gehören zum ehrbaren Wandel (V. 9-12).

Wir beten für das Volk Israel und die Juden in aller Welt, dass sich viele zum Herrn Jesus Christus bekehren und mit Ihm den ewigen Bund annehmen, sowie für die Verbreitung des Wortes Gottes in den arabischen Ländern und unter den Arabischsprechenden in Europa, dass viele zur Erkenntnis der Wahrheit kommen und ihr Leben dem Sohn Gottes übergeben. Wir bitten um Gnade und Gelingen zur baldigen Fertigstellung unserer arabischen Johannes-Evangelien.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.