Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Juni 2015 / Gott wirkt Wunderbares

Gott wirkt Wunderbares

..sie bekehrten sich zu dem Herrn...viele wurden gläubig an den Herrn.
(Apostelgeschichte 9,35,42)

Es begab sich aber, dass Petrus, als er alle besuchte, auch zu den Heiligen hinabkam, die in Lydda wohnten. Er fand aber dort einen Mann mit Namen Aeneas, der seit acht Jahren im Bett lag, weil er gelähmt war. Und Petrus sprach zu ihm: Aeneas, Jesus der Christus macht dich gesund; steh auf und mache dir dein Bett selbst! Und sogleich stand er auf. Und alle, die in Lydda und Saron wohnten, sahen ihn; und sie bekehrten sich zu dem Herrn.

In Joppe aber war eine Jüngerin namens Tabitha, was übersetzt »Gazelle« heißt; diese war reich an guten Werken und Wohltätigkeit, die sie übte. Und es geschah in jenen Tagen, dass sie krank wurde und starb; und man wusch sie und legte sie ins Obergemach. Weil aber Lydda nahe bei Joppe liegt und die Jünger gehört hatten, dass Petrus dort war, sandten sie zwei Männer zu ihm und baten ihn, nicht zu zögern und zu ihnen zu kommen. Da stand Petrus auf und ging mit ihnen. Und als er angekommen war, führten sie ihn in das Obergemach, und alle Witwen traten zu ihm, weinten und zeigten ihm die Röcke und Kleider, die Tabitha gemacht hatte, als sie noch bei ihnen war.

Da ließ Petrus alle hinausgehen, kniete nieder und betete; dann wandte er sich zu dem Leichnam und sprach: Tabitha, steh auf! Sie aber öffnete ihre Augen, und als sie den Petrus sah, setzte sie sich auf. Und er reichte ihr die Hand und richtete sie auf.

Und er rief die Heiligen und die Witwen und stellte sie ihnen lebend vor. Es wurde aber in ganz Joppe bekannt, und viele wurden gläubig an den Herrn. Und es begab sich, dass er viele Tage in Joppe bei einem gewissen Simon, einem Gerber, blieb.

Apostelgeschichte 9, 32-43

 

Zwei große Wunder wirkte Gott durch Seinen Diener Petrus:

1. «Aeneas, Jesus Christus macht dich gesund; steh auf ...» (V. 32-34). Der während acht Jahren krank gewesene wurde gesund. «Da sahen ihn alle ... und bekehrten sich zum Herrn» (V. 35).

2. Tabita, die voll guter Werke war, starb. Petrus wurde gerufen. Er kniete nieder und betete und sprach zum Leichnam: «Tabita, steh auf!» Sie tat ihre Augen auf und setzte sich aufrecht. Sie war wieder lebendig geworden. «... und viele kamen zum Glauben an den Herrn» (V. 40-42; vgl. Joh. 11,25-26).

Jesus ist auch heute Sieger! (vgl. Hebr. 13,8; 1. Kor. 15,55-58).

Wir danken dem HERRN für alle Gläubigen und treuen Freunde in der Schweiz, die mittragen im Gebet, Geben, Mitarbeiten und Traktatverteilen. Gepriesen sei der HERR für Sein Wirken auf unsere biblisch fundierte Verkündigung und durch unsere Schriften und Radiosendungen. Er öffnet Herzen. Menschen bekehren sich und werden reich gesegnet. Leider nimmt aber die Gottlosigkeit in der Gesellschaft und die Oberflächlichkeit und Verweltlichung in vielen Kirchen und Gemeinden zu. Möge unser Herr Jesus Christus Gnade zur Buße, Umkehr, Hingabe und Nachfolge schenken. Wir bitten den HERRN um weitere Kontakte mit lebendigen Christen und die Vergrößerung des mittragenden Freundes-, Beter- und Geberkreises.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.