Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Oktober 2015 / für Donnerstag den 22.10.2015

für Donnerstag den 22.10.2015

Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben

(Johannes 5,24)

19 Da antwortete Jesus und sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich aus tun, sondern nur, was er den Vater tun sieht; denn was dieser tut, das tut gleicherweise auch der Sohn.
20 Denn der Vater hat den Sohn lieb und zeigt ihm alles, was er tut, und wird ihm noch größere Werke zeigen, sodass ihr euch verwundern werdet.
21 Denn wie der Vater die Toten auferweckt und macht sie lebendig, so macht auch der Sohn lebendig, welche er will.
22 Denn der Vater richtet niemand, sondern hat alles Gericht dem Sohn übergeben,
23 damit sie alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren.
Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat.
24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.
25 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Es kommt die Stunde und ist schon jetzt, dass die Toten hören werden die Stimme des Sohnes Gottes, und die sie hören werden, die werden leben.
26 Denn wie der Vater das Leben hat in sich selber, so hat er auch dem Sohn gegeben, das Leben zu haben in sich selber;
27 und er hat ihm Vollmacht gegeben, das Gericht zu halten, weil er der Menschensohn ist.
28 Wundert euch darüber nicht. Denn es kommt die Stunde, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören werden
29 und werden hervorgehen, die Gutes getan haben, zur Auferstehung des Lebens, die aber Böses getan haben, zur Auferstehung des Gerichts.

Johannes 5, 19-29

 

Der Sohn Gottes ist vom Vater geliebt und völlig abhängig und tut dasselbe wie der Vater (V. 19-20). Der Vater hat Seinem Sohn alles übertragen: die Macht, Tote lebendig zu machen (V. 21); das ganze Gericht, auf dass der Sohn geehrt werde (V. 22-23); das Leben geben (V. 26). Hören und glauben den Worten des Sohnes Gottes, führt vom Tod zum ewigen Leben (V. 24). Es werden alle Toten auferstehen und die Stimme Jesu hören. Wehe denen, die nicht an Ihn geglaubt haben (V. 28-29)!
Manche Gläubige meinen, Jesus nur für die Vergebung ihrer Sünden nötig zu haben, und sonst übergehen sie Ihn.
Jesus lehrt uns mit dem heutigen Wort aber mehr. Der Vater hat Ihm alles übergeben!

Wir beten für alle an der Schriften-Verbreitung Beteiligten. Von den Druckereien gelieferte Traktate, Kalender, Bibeln / Bibelteile und Schriften werden in der Zentralstelle in Biberstein zu großen Sendungen zusammengestellt und an die verschiedenen FD-Zweige und Verteilstellen weltweit weitergeleitet. Diese wiederum verschicken das wertvolle Schriftgut in Tausenden großen und kleinen Paketen an Gemeinden und Einzelverteiler an vorderster Front. Momentan sind dies pro Woche mehrere Tonnen mit Einzelpäckchen. Betet für uns und alle Schriftenverteiler sowie für die -Empfänger, dass sich viele zum Sohn Gottes bekehren.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.