Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Oktober 2015 / für Samstag den 10.10.2015

für Samstag den 10.10.2015

Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!

(Johannes 1,29)

29 Am nächsten Tag sieht Johannes, dass Jesus zu ihm kommt, und spricht: Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!
30 Dieser ist's, von dem ich gesagt habe: Nach mir kommt ein Mann, der vor mir gewesen ist, denn er war eher als ich.
31 Und ich kannte ihn nicht. Aber damit er Israel offenbart werde, darum bin ich gekommen zu taufen mit Wasser.
32 Und Johannes bezeugte und sprach: Ich sah, dass der Geist herabfuhr wie eine Taube vom Himmel und blieb auf ihm.
33 Und ich kannte ihn nicht. Aber der mich sandte zu taufen mit Wasser, der sprach zu mir: Auf wen du siehst den Geist herabfahren und auf ihm bleiben, der ist's, der mit dem Heiligen Geist tauft.
34 Und ich habe es gesehen und bezeugt: Dieser ist Gottes Sohn.

35 Am nächsten Tag stand Johannes abermals da und zwei seiner Jünger;
36 und als er Jesus vorübergehen sah, sprach er: Siehe, das ist Gottes Lamm!
37 Und die zwei Jünger hörten ihn reden und folgten Jesus nach.
38 Jesus aber wandte sich um und sah sie nachfolgen und sprach zu ihnen: Was sucht ihr? Sie aber sprachen zu ihm: Rabbi - das heißt übersetzt:
Meister -, wo ist deine Herberge?
39 Er sprach zu ihnen: Kommt und seht! Sie kamen und sahen's und blieben diesen Tag bei ihm. Es war aber um die zehnte Stunde.

Johannes 1, 29-39


Johannes sieht Jesus, das Lamm Gottes, zu ihm kommen. Er kannte Ihn nicht, aber Gott hat ihm ganz klar den Erlöser gezeigt und zwar während der Taufe (vgl. Mark. 1,9-11). Der Heilige Geist kam vom Himmel auf Jesus und blieb auf Ihm: «Der ist's, der mit dem Heiligen Geist tauft» (V. 32-33).
Johannes bezeugte, was er erkannte: «Dieser ist Gottes Sohn» (V. 34).
Jesus allein tauft die zu Ihm Bekehrten mit dem Heiligen Geist, der auf uns bleibt, wenn wir Ihn nicht betrüben (vgl. Eph. 4,30; 1. Thess. 5,19). Zwei Jünger des Johannes folgten auf sein Zeugnis Jesus nach: «Siehe, das ist Gottes Lamm» (V. 35-39). «Sie kamen und sahen's und blieben ...» Wer Jesus Christus, das Gotteslamm, klar bezeugt, verliert eigene 'Jünger', aber diese finden Jesus.

In der «Einigkeit im Geist» sind wir zutiefst mit Euch, liebe Beterinnen und Beter, verbunden und dürfen gemeinsam einstehen, dass viele Menschen in aller Welt mit der Frohen Botschaft erreicht werden. Ganz herzlich danken wir Euch für Eure Gebete und Eure Liebe zum HERRN und Seinem Werk. Die tägliche Fürbitte ist ein ganz wichtiger und entscheidender Dienst. Möge der HERR Euch reich segnen und zum Gebetsdienst stärken und weitere Glaubensgeschwister in den Fürbittedienst berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.