Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / November 2015 / für Dienstag den 10.11.2015

für Dienstag den 10.11.2015

Wer aber dann nicht niederfällt (vor dem goldenen Bild) und anbetet, der soll sofort in den glühenden Ofen geworfen werden

(Daniel 3,6)

1 Der König Nebukadnezar ließ ein goldenes Bild machen sechzig Ellen hoch und sechs Ellen breit und ließ es aufrichten in der Ebene Dura im Lande Babel.
2 Und der König Nebukadnezar sandte nach den Fürsten, Würdenträgern, Statthaltern, Richtern, Schatzmeistern, Räten, Amtleuten und allen Mächtigen im Lande, dass sie zusammenkommen sollten, um das Bild zu weihen, das der König Nebukadnezar hatte aufrichten lassen.
3 Da kamen zusammen die Fürsten, Würdenträger, Statthalter, Richter, Schatzmeister, Räte, Amtleute und alle Mächtigen im Lande, um das Bild zu weihen, das der König Nebukadnezar hatte aufrichten lassen. Und sie mussten sich vor dem Bild aufstellen, das Nebukadnezar hatte aufrichten lassen.
4 Und der Herold rief laut: Es wird euch befohlen, ihr Völker und Leute aus so vielen verschiedenen Sprachen:
5 Wenn ihr hören werdet den Schall der Posaunen, Trompeten, Harfen, Zithern, Flöten, Lauten und aller andern Instrumente, dann sollt ihr niederfallen und das goldene Bild anbeten, das der König Nebukadnezar hat aufrichten lassen.
6 Wer aber dann nicht niederfällt und anbetet, der soll sofort in den glühenden Ofen geworfen werden.
7 Als sie nun hörten den Schall der Posaunen, Trompeten, Harfen, Zithern, Flöten und aller andern Instrumente, fielen nieder alle Völker und Leute aus so vielen verschiedenen Sprachen und beteten an das goldene Bild, das der König Nebukadnezar hatte aufrichten lassen.

Daniel 3,1-7

 

Mit der Erhöhung Daniels zum Fürsten über das Land Babel war für Nebukadnezar die empfangene Gottesoffenbarung noch nicht erledigt. Aus dem Befehl des Königs ersehen wir, dass er nicht auf das Wesen der Gottesoffenbarung einging.
Daraus floss nun das Tragische in der Geschichte:
Nebukadnezar schuf aus der Offenbarung eine Staatsreligion.
 
Bist Du nur religiös oder wirklich zum Herrn Jesus Christus bekehrt?
Religiöse Gesetzliche brachten Jesus ans Kreuz; Pharisäer und Schriftgelehrte beeinflussten das Volk zum «Kreuzige ihn!» (V. 5-6).
Nicht was die Masse der Menschen tut, ist Gott gefällig, sondern was der HERR spricht, ist allein die Wahrheit und ist zum Segen und nicht zum Fluch (vgl. Joh. 1,14).
 
Jede anvertraute Spende wird unter viel Gebet sparsam und zur Errettung kostbarer Seelen treu eingesetzt. Betet mit uns, dass der HERR weitere Herzen bewegen möge zum freudigen Geben für unsere Radio-, Traktat- und Bibelmission und unsere umfangreichen Sozialwerke. Der HERR segne Euch, liebe Geber und Geberinnen, sowie alle, die im Vermächtnis unser gedenken. Mit Danksagung bitten wir um Sein weiteres Versorgen und auch darum, dass Er die durch Heimgang treuer Glaubensgeschwister entstandenen Lücken ausfüllen möge.

Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.