Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / November 2015 / für Mittwoch den 04.11.2015

für Mittwoch den 04.11.2015

Diesen vier jungen Leuten gab Gott Einsicht und Verstand für jede Art von Schrift und Weisheit

(Daniel 1,17)

10 Der sprach zu ihm: Ich fürchte mich vor meinem Herrn, dem König, der euch eure Speise und euern Trank bestimmt hat. Wenn er merken würde, dass euer Aussehen schlechter ist als das der andern jungen Leute eures Alters, so brächtet ihr mich bei dem König um mein Leben.
11 Da sprach Daniel zu dem Aufseher, den der oberste Kämmerer über Daniel, Hananja, Mischaël und Asarja gesetzt hatte:
12 Versuch's doch mit deinen Knechten zehn Tage und lass uns Gemüse zu essen und Wasser zu trinken geben.
13 Und dann lass dir unser Aussehen und das der jungen Leute, die von des Königs Speise essen, zeigen; und danach magst du mit deinen Knechten tun nach dem, was du sehen wirst.
14 Und er hörte auf sie und versuchte es mit ihnen zehn Tage.
15 Und nach den zehn Tagen sahen sie schöner und kräftiger aus als alle jungen Leute, die von des Königs Speise aßen.
16 Da tat der Aufseher die Speise und den Trank, die für sie bestimmt waren, weg und gab ihnen Gemüse.
17 Und diesen vier jungen Leuten gab Gott Einsicht und Verstand für jede Art von Schrift und Weisheit. Daniel aber verstand sich auf Gesichte und Träume jeder Art.
18 Und als die Zeit um war, die der König bestimmt hatte, dass sie danach vor ihn gebracht werden sollten, brachte sie der oberste Kämmerer vor Nebukadnezar.
19 Und der König redete mit ihnen, und es wurde unter allen niemand gefunden, der Daniel, Hananja, Mischaël und Asarja gleich war. Und sie wurden des Königs Diener.
20 Und der König fand sie in allen Sachen, die er sie fragte, zehnmal klüger und verständiger als alle Zeichendeuter und Weisen in seinem ganzen Reich.
21 Und Daniel blieb im Dienst bis ins erste Jahr des Königs Kyrus.

Daniel 1,10-21

 

Der Vorschlag zur Speise nach Gottes Willen wurde vom Aufseher trotz drohender Todesstrafe im Versagungsfall angenommen und von Gott reich gesegnet (V. 11-15).
Gott will auch Dir Gelingen schenken in allem Tun. (Lies das FD-Traktat «Sieben Schritte zum Erfolg».) Nicht das Alter und die Erfahrung zählen bei Gott, sondern ganze Hingabe an Ihn und kompromisslose Nachfolge. Er schenkt geöffnete Augen für Geheimnisse, die nur Gott mit Seinem Geist offenbaren kann (V. 20). Er macht zuschanden die Weisheit der Gottlosen. Jesus enttäuscht uns nie mit Seiner Weisheit und Seinem Rat (vgl. Jes. 9,5b).

Wir beten für alle Empfänger/innen unserer Zeitschriften «Missionsschrift » (deutsch, franz., ital., holl.), tägliche Bibellese «Einigkeit im Geist» und der Kinderzeitschrift «Komm zum großen Kinderfreund». Wir bitten den HERRN um Gnade und Weisheit zum Schreiben des geistlichen Inhaltes, für die technische Herstellung und den Versand sowie deren Finanzierung. Möge Er auf unsere gemeinsamen Gebete mächtig antworten und alle Leser/innen reich segnen, zu lebendigen Zeugen erwecken und erquicken an Leib, Seele und Geist sowie weitere zum Leserkreis hinzutun. Gerne senden wir Ihnen Gratis-Exemplare zum Weitergeben oder versenden in Ihrem Auftrag ein Geschenk-Abonnement an Ihre Bekannten und Verwandten.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.