Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Dezember 2015 / für Freitag den 04.12.2015

für Freitag den 04.12.2015

Wenn du glaubst, wirst du die Herrlichkeit Gottes sehen

(Johannes 11,40)

32 Als nun Maria dahin kam, wo Jesus war, und sah ihn, fiel sie ihm zu Füßen und sprach zu ihm: Herr, wärst du hier gewesen, mein Bruder wäre nicht gestorben.
33 Als Jesus sah, wie sie weinte und wie auch die Juden weinten, die mit ihr gekommen waren, ergrimmte er im Geist und wurde sehr betrübt
34 und sprach: Wo habt ihr ihn hingelegt? Sie antworteten ihm: Herr, komm und sieh es!
35 Und Jesus gingen die Augen über.
36 Da sprachen die Juden: Siehe, wie hat er ihn lieb gehabt!
37 Einige aber unter ihnen sprachen: Er hat dem Blinden die Augen aufgetan; konnte er nicht auch machen, dass dieser nicht sterben musste?
38 Da ergrimmte Jesus abermals und kam zum Grab. Es war aber eine Höhle und ein Stein lag davor.
39 Jesus sprach: Hebt den Stein weg! Spricht zu ihm Marta, die Schwester des Verstorbenen: Herr, er stinkt schon; denn er liegt seit vier Tagen.
40 Jesus spricht zu ihr: Habe ich dir nicht gesagt: Wenn du glaubst, wirst du die Herrlichkeit Gottes sehen?
41 Da hoben sie den Stein weg. Jesus aber hob seine Augen auf und sprach: Vater, ich danke dir, dass du mich erhört hast.
42 Ich weiß, dass du mich allezeit hörst; aber um des Volkes willen, das umhersteht, sage ich's, damit sie glauben, dass du mich gesandt hast.
43 Als er das gesagt hatte, rief er mit lauter Stimme: Lazarus, komm heraus!
44 Und der Verstorbene kam heraus, gebunden mit Grabtüchern an Füßen und Händen, und sein Gesicht war verhüllt mit einem Schweißtuch. Jesus spricht zu ihnen: Löst die Binden und lasst ihn gehen!

Johannes 11,32-44

 

Marias ''Wenn'' und das Weinen der Juden und ihre logischen Folgerungen (V. 37) ließen Jesus im Geist seufzen (V. 34.38). Auch wir sehen die Herrlichkeit Gottes, wenn wir dem HERRN gehorchen, gerade wenn es gegen die menschliche Vernunft geht (V. 39-40).
Sie gehorchten Jesus, und Er dankte Seinem Vater, «... dass du mich erhört hast, ... damit sie glauben, dass du mich gesandt hast» (V. 41-42). Der tote Lazarus hörte die Stimme Jesu und kam aus dem Grab.
Jesus ist die Auferstehung und das Leben!

Dank sei dem HERRN für Sein herrliches Wirken in Spanien. Den treuen Dienst mit viel Liebe und Hingabe von FD Valencia bestätigt Er mit sichtbarer Ewigkeitsfrucht: Menschen übergeben ihr Leben dem Sohn Gottes und erleben die Herrlichkeit Gottes; mehr und mehr Gläubige und Gemeinden werden zur freudigen Zusammenarbeit und zum Traktatverteildienst bewegt. Unter der Leitung von Martina Marti Brandner werden von FD Spanien auch viele Menschen in Zentral- und Südamerika mit dem Wort Gottes erreicht.
Bitte betet auch für den Neu- und Nachdruck mehrerer Hunderttausend Traktate in Spanisch.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.