Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Dezember 2015 / für Freitag den 18.12.2015

für Freitag den 18.12.2015

Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch gebiete

Johannes 15,14)

9 Wie mich mein Vater liebt, so liebe ich euch auch. Bleibt in meiner Liebe!
10 Wenn ihr meine Gebote haltet, so bleibt ihr in meiner Liebe, wie ich meines Vaters Gebote halte und bleibe in seiner Liebe.
11 Das sage ich euch, damit meine Freude in euch bleibe und eure Freude vollkommen werde.
12 Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe.
13 Niemand hat größere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde.
14 Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch gebiete.
15 Ich sage hinfort nicht, dass ihr Knechte seid; denn ein Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Euch aber habe ich gesagt, dass ihr Freunde seid; denn alles, was ich von meinem Vater gehört habe, habe ich euch kundgetan.
16 Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt, damit, wenn ihr den Vater bittet in meinem Namen, er's euch gebe.
17 Das gebiete ich euch, dass ihr euch untereinander liebt.
18 Wenn euch die Welt hasst, so wisst, dass sie mich vor euch gehasst hat.
19 Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb. Weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt erwählt habe, darum hasst euch die Welt.

Johannes 15,9-19

 

Völlige Freude hängt davon ab, ob wir
1. in der Liebe Jesu bleiben (V. 9);
2. Seine Gebote halten (V. 10);
3. einander lieben, wie Er uns liebt (V. 12.17).
Wir sind Freunde Jesu, weil Er für uns Sein Leben gelassen hat und wenn wir tun, was Er uns gebietet (V. 13-15). Jesus selbst hat uns auserwählt, dass wir hingehen und bleibende Frucht bringen und erhörlich beten (V. 16).

Liebe Beterinnen und Beter nach «Einigkeit im Geist», der heutige Text hat zusammen mit Joh. 13,1-20 dem Glaubenswerk «Freundes-Dienst» den Namen gegeben. Seit über sechs Jahrzehnten hat der HERR Sein Werk bewahrt, gebraucht und gesegnet.
Eure Gebete und Eure Verbundenheit waren und sind dabei unverzichtbare Stützen. Gott erhört ernsthaftes Gebet. Ganz herzlich danken wir Euch für Eure Treue und beten für Euch und Eure Lieben. Möge der HERR weitere Glaubensgeschwister in den Fürbittedienst berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.