Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2015 / Dezember 2015 / für Mittwoch den 16.12.2015

für Mittwoch den 16.12.2015

Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und mein Vater wird ihn lieben

(Johannes 14,23)

22 Spricht zu ihm Judas, nicht der Iskariot: Herr, was bedeutet es, dass du dich uns offenbaren willst und nicht der Welt?
23 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen.
24 Wer aber mich nicht liebt, der hält meine Worte nicht. Und das Wort, das ihr hört, ist nicht mein Wort, sondern das des Vaters, der mich gesandt hat.
25 Das habe ich zu euch geredet, solange ich bei euch gewesen bin.
26 Aber der Tröster, der Heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.
27 Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.
28 Ihr habt gehört, dass ich euch gesagt habe: Ich gehe hin und komme wieder zu euch. Hättet ihr mich lieb, so würdet ihr euch freuen, dass ich zum Vater gehe; denn der Vater ist größer als ich.
29 Und jetzt habe ich's euch gesagt, ehe es geschieht, damit ihr glaubt, wenn es nun geschehen wird.
30 Ich werde nicht mehr viel mit euch reden, denn es kommt der Fürst dieser Welt. Er hat keine Macht über mich;
31 aber die Welt soll erkennen, dass ich den Vater liebe und tue, wie mir der Vater geboten hat. Steht auf und lasst uns von hier weggehen.

Johannes 14,22-31

 

Jesus offenbart sich nicht der Welt, sondern jenen, die Ihn lieben und Sein Wort halten. In solche Herzen zieht Gott ein. Die Liebe des Vaters und des Sohnes wird offenbar (V. 22-24).
Der Heilige Geist lehrt und erinnert uns an das Wort Gottes. Jesus gibt uns Seinen Frieden, was nicht vergleichbar ist mit dem, was die Welt zu bieten scheint (V. 27).
Liebe, Freude und Glaube gehören zusammen (V. 28-29). Der Fürst der Welt hat keine Macht über Jesus, der den Willen des Vaters aus Liebe tut (V. 30-31). Lasst uns ganz auf der Seite Jesu stehen.

Wir beten für die Leser/innen unserer Missionsschriften (deutsch, franz., ital., holl.), der Kinderzeitschrift «Kinderfreund» und der täglichen Bibellese «Einigkeit im Geist». Möge der HERR alle segnen, zu lebendigen Zeugen erwecken und erquicken an Leib, Seele und Geist.
Der HERR schenke viel Gnade auch zum Schreiben, Übersetzen, Gestalten, Drucken und Versand unserer Zeitschriften.
Manche Empfänger sind ohne Adressangabe abgereist, andere in die Ewigkeit abberufen worden. Andere wiederum sind überflutet von christlicher Literatur oder hören auf üble Nachrede. Möge der HERR die entstandenen Lücken ausfüllen und viele in der Nachfolge Jesu Christi neu ausrüsten.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.