Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Januar 2016 / für Mittwoch den 06.01.2016

für Mittwoch den 06.01.2016

Er aber rührte mich an und richtete mich auf

(Daniel 8,18)

15 Und als ich, Daniel, dies Gesicht sah und es gerne verstanden hätte, siehe, da stand einer vor mir, der aussah wie ein Mann,
16 und ich hörte eine Menschenstimme mitten über dem Ulai rufen und sprechen: Gabriel, lege diesem das Gesicht aus, damit er's versteht.
17 Und Gabriel trat nahe zu mir. Ich erschrak aber, als er kam, und fiel auf mein Angesicht. Er aber sprach zu mir: Merk auf, du Menschenkind! Denn dies Gesicht geht auf die Zeit des Endes.
18 Und als er mit mir redete, sank ich in Ohnmacht zur Erde auf mein Angesicht. Er aber rührte mich an und richtete mich auf, sodass ich wieder stand.
19 Und er sprach: Siehe, ich will dir kundtun, wie es gehen wird zur letzten Zeit des Zorns; denn auf die Zeit des Endes geht das Gesicht.
20 Der Widder mit den beiden Hörnern, den du gesehen hast, bedeutet die Könige von Medien und Persien.
21 Der Ziegenbock aber ist der König von Griechenland. Das große Horn zwischen seinen Augen ist der erste König.
22 Dass aber vier an seiner Stelle wuchsen, nachdem es zerbrochen war, bedeutet, dass vier Königreiche aus seinem Volk entstehen werden, aber nicht so mächtig wie er.
23 Aber gegen Ende ihrer Herrschaft, wenn die Frevler überhand nehmen, wird aufkommen ein frecher und verschlagener König.
24 Der wird mächtig sein, doch nicht so mächtig wie sie. Er wird ungeheures Unheil anrichten und es wird ihm gelingen, was er tut. Er wird die Starken vernichten. Und gegen das heilige Volk
25 richtet sich sein Sinnen, und es wird ihm durch Betrug gelingen und er wird überheblich werden, und unerwartet wird er viele verderben und wird sich auflehnen gegen den Fürsten aller Fürsten; aber er wird zerbrochen werden ohne Zutun von Menschenhand.
26 Dies Gesicht von den Abenden und Morgen, das dir hiermit kundgetan ist, das ist wahr; aber du sollst das Gesicht geheim halten; denn es ist noch eine lange Zeit bis dahin.
27 Und ich, Daniel, war erschöpft und lag einige Tage krank. Danach stand ich auf und verrichtete meinen Dienst beim König. Und ich wunderte mich über das Gesicht und niemand konnte es mir auslegen.

Daniel 8,15-27

 

Wer Gottes heilige Gegenwart erlebt, bricht zusammen und bedarf der göttlichen Hilfe (V. 17-18).
In der Erklärung der Vision durch den Engel Gabriel wird auf eine weitreichende letzte Zeit und deren Herrscher hingewiesen (V. 23.26). Das kleine Horn wird gedeutet als antigöttlich und antisemitisch (V. 10-12; 24-25). Der Antichrist wird sich auflehnen gegen den Fürsten aller Fürsten (V. 25).
Ein Vorläufer des Antichristen war die Regierung des Antiochus Epiphanes (2. Jh. v. Chr.) mit seiner Schreckensherrschaft. Weitere folgten ihm.
Wir leben heute in der Endzeit!
Zieh die Waffenrüstung Gottes an, damit Du bestehen kannst gegen die Anschläge Satans (vgl. Eph. 6,10-18).

Die FD-Mission in den Niederlanden zeugt von der Gnade, Stärke und Herrlichkeit Gottes und verbreitet die Frohe Botschaft auch in den holländischsprachigen Überseegebieten (Surinam, Curaçao, Aruba). Der HERR segnet das ausgebreitete Wort und wirkt sichtbar.
Wir beten für den Hauptverantwortlichen, Jan Visser, um viel Kraft und Ausrüstung im Dienst sowie für seine kranke Ehefrau Wil.
Der HERR segne alle Beter, Geber, Traktatverteiler und -Empfänger in den Niederlanden, in Belgien und Luxemburg. Wir beten um weitere Mitarbeitende sowie für den Druck verschiedener Traktate und Schriften in Holländisch.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.