Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Januar 2016 / für Mittwoch den 27.01.2016

für Mittwoch den 27.01.2016

Sind wir aber mit Christus gestorben, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden

(Römer 6,8)

1 Was sollen wir nun sagen? Sollen wir denn in der Sünde beharren, damit die Gnade umso mächtiger werde?
2 Das sei ferne! Wie sollten wir in der Sünde leben wollen, der wir doch gestorben sind?
3 Oder wisst ihr nicht, dass alle, die wir auf Christus Jesus getauft sind, die sind in seinen Tod getauft?
4 So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, auch wir in einem neuen Leben wandeln.
5 Denn wenn wir mit ihm verbunden und ihm gleich geworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein.
6 Wir wissen ja, dass unser alter Mensch mit ihm gekreuzigt ist, damit der Leib der Sünde vernichtet werde, sodass wir hinfort der Sünde nicht dienen.
7 Denn wer gestorben ist, der ist frei geworden von der Sünde.
8 Sind wir aber mit Christus gestorben, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden,
9 und wissen, dass Christus, von den Toten erweckt, hinfort nicht stirbt; der Tod kann hinfort über ihn nicht herrschen.
10 Denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben ein für alle Mal; was er aber lebt, das lebt er Gott.
11 So auch ihr, haltet dafür, dass ihr der Sünde gestorben seid und lebt Gott in Christus Jesus.

Römer 6,1-11

 

Der Herr Jesus Christus wurde von den Menschen gekreuzigt, aber von Gott auferweckt. Nicht Er tat es, es geschah an Ihm.
Er hatte ein volles Ja zur Kreuzigung wie auch für das weitere Handeln Gottes mit Ihm. So will Gott Sein Werk an jedem tun.
Er schafft es bei allen, die ihr Ja mit der Taufe in Seinen Tod gegeben haben. Er schenkt ein völlig neues Leben. «Haltet dafür, dass ihr der Sünde gestorben seid, und lebt Gott in Christus Jesus» (V. 11).

Durch die verschiedenen FD-Zweige in Afrika bekehren sich sehr viele Menschen auf unsere Traktate, Evangelien, Bibelkurse und Kalender, auf die mündliche Verkündigung sowie auf die Gemeinde- und Sozialdienste hin.
Wir bitten um besondere Ausrüstung, Kraft und Weisheit für Eric Agbokou, Leiter FD Afrika, Timothée Coquerel, Leiter FD Schulen Togo, und Koffi Degbe, Leiter FD Zentrum Togo.
Der HERR bewahre, stärke und segne alle Mitarbeitenden und Traktatverteiler. FD-Missionsteams bringen das Evangelium auch in die entlegenen Dörfer.
Wir bitten den HERRN für die reiche Aussaat Seines Wortes um viel Ewigkeitsfrucht.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.