Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Januar 2016 / für Samstag den 30.01.2016

für Samstag den 30.01.2016

Dank sei Gott durch Jesus Christus, unsern Herrn

(Römer 7,25)

15 Denn ich weiß nicht, was ich tue. Denn ich tue nicht, was ich will; sondern was ich hasse, das tue ich.
16 Wenn ich aber das tue, was ich nicht will, so gebe ich zu, dass das Gesetz gut ist.
17 So tue nun nicht ich es, sondern die Sünde, die in mir wohnt.
18 Denn ich weiß, dass in mir, das heißt in meinem Fleisch, nichts Gutes wohnt. Wollen habe ich wohl, aber das Gute vollbringen kann ich nicht.
19 Denn das Gute, das ich will, das tue ich nicht; sondern das Böse, das ich nicht will, das tue ich.
20 Wenn ich aber tue, was ich nicht will, so tue nicht ich es, sondern die Sünde, die in mir wohnt.
21 So finde ich nun das Gesetz, dass mir, der ich das Gute tun will, das Böse anhängt.
22 Denn ich habe Lust an Gottes Gesetz nach dem inwendigen Menschen.
23 Ich sehe aber ein anderes Gesetz in meinen Gliedern, das widerstreitet dem Gesetz in meinem Gemüt und hält mich gefangen im Gesetz der Sünde, das in meinen Gliedern ist.
24 Ich elender Mensch! Wer wird mich erlösen von diesem todverfallenen Leibe?
25 Dank sei Gott durch Jesus Christus, unsern Herrn! So diene ich nun mit dem Gemüt dem Gesetz Gottes, aber mit dem Fleisch dem Gesetz der Sünde.

Römer 7,15-25

 

Nach der Lutherübersetzung kommt das Wörtchen «Ich» 26-mal vor in diesem Abschnitt. Durch diese äußere Tatsache schon wird klar, dass das Ich sich selber aus dem Sumpf herausziehen will und es nicht fertig bringt, nicht fertig bringen kann!

Der fromme Ichmensch ist ebenso verloren, wie der gottlose Ichmensch!
Beim Ich gibt es keine Hilfe!
Die guten Vorsätze sind Pflastersteine für den Weg zur Hölle.

Vollkommene Erlösung haben wir – Gott sei Dank dafür – allein durch Jesus Christus, unsern Herrn, dem wir von Herzen dienen.

Die biblisch fundierten Schriften aus dem FD-Verlag führen viele Menschen zur klaren Entscheidung und Nachfolge Jesu Christi und geben den Lesern Hoffnung, Trost, Vertrauen, Kraft, Gnade und Liebe im Sohn Gottes. Verschiedene Broschüren und Bücher sind vergriffen.
Wir beten um den baldigen Nachdruck und die Herausgabe neuer Taschenbücher und Liederhefte für Erwachsene und Kinder.
Bitte betet um den Nachdruck einiger Broschüren in den nächsten Wochen.
Wir beten auch für die Neustrukturierung des FD-Verlages.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.